Backofen Set
Zuletzt aktualisiert: 10. Dezember 2020

Unsere Vorgehensweise

19Analysierte Produkte

55Stunden investiert

14Studien recherchiert

83Kommentare gesammelt

Backofen Sets sind in vielen Haushalten die meistgenutzten Küchengeräte und selbst in den kleinsten Wohnungen zu finden. Ihre Aufgabe ist einfach – Sie sollen uns dabei helfen unser Essen verzehrfähig zu machen, sei es durch Backen, Kochen oder Braten. Jedoch schaffen Backofen Sets viel mehr als das. Sie entlasten unseren Alltag mit ihren verschiedenen Funktionen und erfüllen uns mit Freude, wenn die zubereitete Speise wieder mal perfekt gelungen ist.

In unserem Backofen Set Test 2021 vergleichen wir die verschiedenen Arten von Backöfen und Herdflächen und erklären ihre möglichen Vor- und Nachteile. Dabei gehen wir auf Funktionen wie die Pyrolyse ein und geben unsere Kaufempfehlungen für Backofen Sets mit Gas-, Ceran- oder Induktionsherdflächen ab.

Das Wichtigste in Kürze

  • Als Backofen Set versteht man die Kombination, in der Backofen und Herdfläche gekauft werden. Dabei können diese auch unabhängig voneinander, also autark, benutzt werden.
  • Backofen Sets lassen sich auf verschiedene Weisen zusammenstellen und können perfekt an deine Bedürfnisse angepasst werden.
  • Durch das große Angebot lassen sich Backofensets mit vielen Funktionen bereits zu einem fairen Preis finden.

Backofen Set Test: Favoriten der Redaktion

Das beste Backofen Set unter 400 Euro

Die Amica EHC 12550 E Herd-Kochfeld-Kombination überzeugt mit ihrer beeindruckenden Preisleistung. In den 389 Euro sind neun Beheizungsfunktionen, ein Timer und eine  Reinigungsfunktion mit Wasserdampf beinhaltet. Der Garraum fast 66 Liter und ist mit einer Clean-Emaille versehen. Hinzu kommt noch die hochwertige Ceranfläche der Firma Schott, die das Paket abrundet.

Die 3-fach verglaste Tür CoolDoor3 minimiert das Verbrennungsrisiko und hält die Wärme besser im Backraum, was es in dieser Preisklasse nur selten gibt. Damit kommt die Amica EHC 12550 E auf eine Energieeffizienz der Klasse A.

Bewertung der Redaktion: Für alle, die nur ein geringes Budget für den Kauf eines Backofen Sets zur verfügung haben, ist die Amica EHC 12550 E Herd-Kochfeld-Kombination eine echte Empfehlung für unter 400 Euro.

Das beste autarke Backofen Set

Aus dem Hause KKT Kolbe kommt das autarke Backofen Set mit dem Backofen EB8005ED und dem Glaskeramik-Kochfeld KFS59RL. Es besticht mit seiner SensorTouch Bedienung in Verbindung mit einer LED-Anzeige und versenkbaren Drehknebeln. Neben den Standartheizarten bietet der Backofen fünf Rostablagen und ein Volumen von 70 Litern.

Das Kochfeld des Sets glänzt mit seiner präzisen Hitzeregulierung, die in 15 Stufen unterteilt ist und in Kombination mit der EcoCook-Funktion lassen sich temperaturempfindliche Gerichte sowohl schmackhaft kochen als auch backen.

Bewertung der Redaktion: Das autarke Backofen Set ist sehr gut geeignet für Küchen in denen Backofen und Herd voneinander getrennt sind. Es überzeugt mit seinen guten Einstellmöglichkeiten für Hitze und einem eleganten Design.

Das beste Backofen Set mit Gasherdfläche

Das Bosch Backofen Set mit Gaskochfeld kommt mit multifunktionalem Timer, Pizza-Funktion, Kindersicherung, 3D Plus Heißluft und vielem mehr. Dabei erreicht der Ofen eine maximale Temperatur von 275 °C und hat eine Kapazität von 71 Litern, welcher mit der EcoClean Emailie an der Rückwand ausgestattet ist.

Das Highlight ist jedoch das Gas-Glaskeramik-Kochfeld, mit dem du bequem auf 4 Kochstellen leckere Mahlzeiten zubereiten kannst. Dabei ist eine der Flächen geeignet für Woks und erlaubt dir mit sehr hoher Temperatur zu kochen.

Bewertung der Redaktion: Das Backofen Set mit Gasherdfläche ist eine gute Wahl für dich, wenn du Spaß am Kochen hast und volle Kontrolle über deine Temperatur haben möchtest.

Das beste Backofen Set mit Induktionsherdfläche

Das KKT Kolbe Backofen Set mit Induktionskochfeld ist ausgestattet mit zwei Reinigungssystemen – der katalytischen Pulverbeschichtung des Ofeninnenraums und dem DampfClean Reinigungssystem. Auch hier kann man neben der LED-Anzeige und den TouchSelect Sensortasten, das EcoCook System die finden.

Highlight der Induktionsherdfläche ist die Flex-Zone Funktion, mit der du Felder zusammenschalten kannst, um große Kochpfannen bequem zu erhitzen. Dabei Helfen dir auch die neun Stufen, mit denen du die Hitze regulieren kannst.

Bewertung der Redaktion: Das Backofenset mit Induktionsherdfläche von KKT Kolbe ist preislich absolut im Rahmen verglichen zu anderen Sets mit Induktionsflächen und erlaubt facettenreiches Kochen und Backen mit hervorragenden Funktionen.

Das beste Retro Backofen Set

Das Retrobackofen Set der Firma Kaiser verfügt über acht Funktionen zum Auftauen, Grillen, Garen und Backen. Bedient wird der Backofen über Massive Metalldrehknöpfe und Glaskeramik-Kochfeld wie gewohnt über Touchflächen. Der Hersteller verspricht ein besonders schnelles Aufheizten und Abkühlen der Küchengeräte. Die Uhrzeit mit Timer, lassen sich in aller Retromanier, an einer analogen Uhr hinter einer kleinen Scheibe ablesen.

Das Design der Bedienelemente sowie der Zierleisten und Türgriffe des Backofens passen in jede Retroküche, ohne billig aus zu sehen. Dieses Design setzt sich auch in der Herdfläche fort durch zwei große Metallzierleisten in Bronzeoptik an oberen und unten Seiten des Herdes, welche nicht nur schön aussehen sondern laut Hersteller auch die Reinigung erleichtern sollen.

Bewertung der Redaktion: Die Retro-Herd- und Backofenkombination von Kaiser gibt deiner Küche einen besonderen Charme, ohne dass du dabei auf modernen Luxus verzichten musst. Dieses Backofen Set passt, jedoch nicht in jede Küche und kann leicht fehl am Platz aussehen.

Backofen Set: Kauf- und Bewertungskriterien

Ein Backofen Set ist eine Anschaffung für etliche Jahre, deshalb solltest du dir schon vorab überlegen, auf was du Wert legst. Hierfür haben wir dir einige Bewertungskriterien zusammengetragen, mit denen du Backofen Sets miteinander vergleichen kannst.

In den kommenden Absätzen möchten wir dir, die einzelnen Kriterien näherbringen.

Beheizungsfunktionen

Mittlerweile gehören die Ober-/Unterhitze und die Heiß-/Umluftfunktion zu dem goldenen Standard eines jeden Backofens.

Dabei erhitzen sich bei der Ober- und Unterhitze jeweils die Heizelemente an der Decke und am Boden des Ofens und erzeugen Hitze. Bei Umluft schaltet sich ein Ventilator in der Wand des Ofens ein und lässt diese erhitzte Luft zirkulieren. Wenn ein Heizelement hinter dem Ventilator in der Ofenwand eingebaut ist, nennt man das auch Heißluft.

Daneben gibt es aber auch andere, nützliche Funktionen, wie zum Beispiel die Grillfunktion oder die Pizzastufe. Damit kannst du dein Fleisch und Gemüse auf einem Grillblech unter extremer Hitze perfekt grillen, und deine Pizza so knusprig wie beim Italiener im Steinofen backen.

Auch die Mikrowellenfunktion gibt es mittlerweile bei einigen Geräten. Damit lassen sich Speisen in deinem Backofen auftauen, aufwärmen und warmhalten. Mit diesem Feature kannst du Platz sparen und hast gleichzeitig einen richtigen Allrounder in deiner Küche.

Herdarten

Bei dem Kauf eines Backofen Sets triffst du mit der Wahl deines Herdes eine wichtige Entscheidung. Hier hast du meist die Wahl zwischen dem Gasherd, Elektroherd, dem Cerankochfeld und Induktionsherd.

Jede Herdart hat dabei ihre Besonderheiten.

  • Der Gasherd wird, wie sein Name schon verrät, über Gassteckdosen oder Gasflaschen betrieben, und ist aufgrund der niedrigen Gaspreise eine der kostengünstigsten Optionen. Gleichzeitig ist er auch sehr Energieeffizient und ermöglicht eine genaue Regelung der Temperatur.
    Als Nachteil des Gasherds sehen wir seine Reinigung, da er einige schwerzugängliche Stellen hat, und das hohe Verletzungsrisiko der offenen Flamme.
  • Der Elektroherd ist in der Anschaffung die kostengünstigste Alternative. Jedoch verbraucht das langsame Aufheizen der Stahl oder Eisenplatten einiges mehr an Energie als seine Konkurrenzprodukte. Die Abkühlphase der Platten verläuft dabei auch langsam, was im Ganzen eine schlechte Energieeffizienz erzeugt.
    Auch neigen die Platten des Elektroherds dazu zu rosten und das Reinigen der Kochfläche ist oft umständlich.
  • Das Glaskeramik-Kochfeld oder auch Ceranfeld, mit seiner glatten Oberfläche ermöglichen dir das Nutzen der meisten Töpfe und Pfannen, und eine unkomplizierte Reinigung des Herdes. Auch lassen sich Cerankochfelder schneller erhitzen, was Einiges an Zeit einspart und bessere Energieeffizienz bietet.
    Der größte Nachteil des Ceranfelds ist die Empfindlichkeit der Oberfläche. Kratzer sind meist schwer zu vermeiden, achte deshalb darauf keine Scharfen Gegenstände auf der Kochfläche zu benutzen.
  • Der Induktionsherd erhitzt mittels Elektromagnetischen Wellen den Boden der Kochutensilien, was das Verletzungsrisiko deutlich verringert. Energie sparst du mit dem Induktionsherd nur beim kurzzeitigen Kochen, andernfalls zieht er mit den anderen Optionen gleich. Die Reinigung gestaltet sich ähnlich einfach wie, die des Cerankochfelds.
    Beachten solltest du das Material deiner Kochtöpfe und Pfannen, da Aluminium und Kupfer sich nicht für die Benutzung eines Induktionsherds eignen. Empfohlen ist deshalb ferromagnetisches Kochgeschirr, für das problemlose Erhitzen. Ein weiterer Kritikpunkt sind die Anschaffungskosten, die meist höher ausfallen.

Bedienelemente

Bedienelemente sind nicht nur dafür zuständig die Funktion deines Herdes oder Ofens auszuwählen, sondern geben die stilistische Richtung deiner Küche vor. Hier solltest du dir überlegen welche Art zum Stil deiner Kücheneinrichtung am besten passt.

Drehknöpfe zum Beispiel kommen in verschiedenen Ausführungen und können zu den unterschiedlichsten Küchendesigns passen. Ein gewöhnlicher Plastikknebel in Schwarz oder Weiß ist häufig in vielen Küchen zu finden und passt sich häufig gut an das Küchenbild an.

Drehknöpfe in Metall-Optik bringen schon eine modernere Kernlinie mit und sind nicht mehr so leicht mit anderen Küchenelementen zu kombinieren. Diese Drehknöpfe kommen auch häufig in einer versenkbaren Variante und unterstreichen noch deutlicher ein „cleanes“ Design.

Die Bedienung mit jedem Drehknopf ist meist immer gleich. Du drehst den Knebel für die jeweils abgebildete Funktion auf die gewünschte Einstellung. Bei manchen Ofenversionen kannst du auch für weitere Optionen, wie etwa das Umschalten von Ober- und Unterhitze auf Umluft, den Drehknopf herausziehen.

Richtig futuristisch wird es bei Touch-Bedienelementen. Diese waren früher nur kleine Flächen zum Erhöhen und Verringern der Hitze. Mittlerweile sind viele Backofen Sets ausgestattet mit großen Displays zum Teil auch komplett in Farbe. Hier entstehen auch schon Unterschiede in der Bedienung der Geräte, da du beispielweise die Backofentemperatur auf den Grad genau einstellen kannst.

Bei dem Kauf von Backofen Sets mit Displaybedienung solltest du wissen, dass sie zerkratzen können und ständig in Kontakt mit Kochgeschirr sind. Auch können manche Displays nicht bedient werden, wenn sie mit Fettspritzern bedeckt sind oder du nasse Finger hast.

Einige Hersteller bieten zusätzlich noch eine Bedien-App für Smartphones an. Diese Verbindet sich bequem mit deinem Backofen und Herd und lässt dich aus der Ferne deine Geräte steuern.

Backofen Set Zubehör

Bei der Wahl deines Backofen Sets solltest du auf keinen Fall das Zubehör außer Acht lassen. Hierbei empfehlen wir dir vorher zu überlegen, welche Gerichte du gern im Backofen zubereitest. Häufig kannst du nämlich, mit den mitgelieferten Blechen und Rosten Geld einsparen.

Im Grunde sind bei den meisten Geräten ein Edelstahlrost und ein Backblech bei dem Kauf mit dabei. Diese Bleche sollten dir reichen, falls du deinen Ofen nur gelegentlich nutzt, oder einfach nur deine Fertigpizza aufbacken möchtest.

Solltest du dennoch etwas mehr Kochen wollen, gibt es Backofen Sets die zusätzlich mit einem Universalblech und einer Fettpfanne ausgestattet sind. Darin kannst du von Ofenkartoffeln, über leckere Braten, bis zu schmackhaften Fruchtkuchen alles problemlos zubereiten.

Backst du jedoch aus Leidenschaft und sollte dir das nicht genug sein, wirst du nicht drum herumkommen, dir andere Zubehörgegenstände aneignen zu müssen. Alleine wenn du gerne selber Pizza backst, kann sich die Anschaffung eines Pizzasteins für dich lohnen.

So wird deine Pizza immer schön kross wie beim Italiener.

Auch bei Herdzubehör solltest du darauf achten es nach deinen Küchengewohnheiten auszuwählen. In diesem Bereich gibt es beispielweise die Grillplatte und den Wokhalter, für Indoor-Grillabende oder das Kochen asiatischer Gerichte mit dem Wok.

Energieeffizienz

Die Energieeffizienz eines Backofen Sets kann dir Aufschluss darüber geben wie hoch die anfallenden Kosten sein können.

Grundsätzlich solltest du wissen, dass die Energieeffizienz bei Backofen Sets nur für den Backofen gelten und nicht für den Herd. Dabei werden die Geräte in Klassen zugeordnet. A+++ ist dabei die sparsamste Klasse und wird abgestuft bis D, wo sich Backöfen mit einem sehr hohen Energieverbrauch befinden.

Die Energieeffizienz bietet einen Weg, Backofen-Sets miteinander zu vergleichen.

Die meisten Hersteller geben einen Bereich, wie zum Beispiel A+ bis D an, in dem sich ihr Gerät befindet, da jede Funktion des Backofens eine andere Menge an Energie benötigt. Dabei ist immer angegeben wie viel die Ober- und Unterhitze-Funktion und die Umluftfunktion an Kilowatt pro Backvorgang (cycle) verbrauchen.

Für einen optimalen Vergleich empfehlen wir dir die Öfen nicht anhand Ihrer Energieeffizienzklasse, sondern ihres Verbrauchs zu vergleichen. Geräte mit geringerem Ofenvolumen können bei gleichem Verbrauch besser eingestuft sein. Aber auch innerhalb einer Klasse kann der Verbrauch stark zwischen den Modellen schwanken.

Wenn du regelmäßig deinen Backofen verwendest, solltest du dir deinen Jahresverbrauch ausrechnen. Damit kannst du besser den Kauf deines Backofens planen und unnötige kosten vermeiden.

Selbstreinigungsfunktion

Da die Reinigung eines Backofens viel Zeit und Aufwand kostet, solltest du darüber nachdenken zu einem Backofen Set mit einer Selbstreinigungsfunktion zu greifen. Dabei solltest du Wissen, dass es 3 Arten von Selbstreinigung bei Backöfen gibt.

  • Die Katalyse gehört zu einer dieser Reinigungsarten. Sie ist jedoch viel mehr eine Reinigungshilfe. Durch die poröse Keramik-Emaille oxidieren Fette und Rückstande was den Ofen automatisch beim Backen reinigt. Den besten Reinigungseffekt erzielst du ab einer Betriebstemperatur von 200 °C. Die Emaille kann sich aber abnutzen und hilft nur gegen Fettrückstände.
  • Die am häufigsten vorkommende Reinigungsfunktion ist die Pyrolyse. Bei ihrer Benutzung heizt sich der Backofen über mehrere Stunden auf bis zu 500 °C. Dieser Prozess verwandelt alle Lebensmittelrückstände im Garraum zu Asche, welche im Nachhinein weggewischt werden kann. Während des Reinigungsprozesses verbraucht der Ofen eine große Menge an Strom.
  • Die dritte Reinigungsfunktion ist die Hydrolyse. Hierbei werden Schmutzreste mit Hilfe von Wasserdampf gelöst. Dazu wird Wasser mit etwas Reinigungsmittel auf den Boden des Ofens oder in ein spezielles Reservoir gegeben. Anschließend kann die Funktion betätigt werden. Hartnäckiger Schmutz lässt sich jedoch nicht mit der Hydrolyse entfernen.

Oft besitzen Öfen auch alle drei Reinigungsarten, welche je nach Verschmutzungsgrad das Gerät säubern können.

Backofen Set: Häufig gestellte Fragen und Antworten

In den nächsten Absätzen sind wir auf häufig gestellte Fragen zu Thema Backofen Set eingegangen, um dir mehr Klarheit zu schaffen.

Was ist ein Backofen Set?

Als Backofen Set werden Backöfen und Kochfelder bezeichnet, die zusammen verkauf werden. Dabei ist zu beachten, diese nicht mit dem Stand- bzw. Einbauherd zu verwechseln, welche eine Einheit aus Herdfläche und Backofen sind.

Backofen Set

Ein gutes Backofen Set kann den Spaß beim Kochen erhöhen. Das kann sich positiv auf den Geschmack der Speisen auswirken. (Bildquelle: Becca Tapert / unsplash)

Weitere Unterschiede zu einem Einbauherd liegen in den Bedienelementen. Ein Backofen und Herd aus einem Set können auch autark sein, und teilen sich nicht Ihre Bedienung. Beide können Ihre eigene Regelung haben und müssen nicht vom jeweils anderen gesteuert werden.

Dabei können das Kochfeld und der Ofen unabhängig voneinander montiert werden.

Welche Arten von Backofen Sets gibt es?

Backofen Sets kommen in verschiedenen Arten und Kombinationen, deshalb haben wir für dich eine Einteilung vorgenommen.

Arten von Backöfen:

Art Erklärung
Normal Der konventionelle Backofen hat in Europa eine Nischenhöhe von 59 cm haben, kann aber auch etwas größer sein. Das Fassungsvolumen liegt meistens zwischen 60 und 70 Litern. Die Höchsttemperaturen können je nach Modell bei 250 oder 275 °C liegen.
Kompakt Kompaktbacköfen haben für gewöhnlich eine Nischenhöhe von 45 cm. Damit haben sie ein etwas geringeres Fassungsvolumen mit 38 bis 45 Litern. Ansonsten stehen kleineren Öfen ihren großen Ebenbildern in Sachen Funktionen in nichts nach.
Retro Retrobacköfen unterscheiden sich zu normalen Backöfen nur im äußeren. Die Backöfen haben Bedienelemente und Tür in einem klassischen Retrodesign aber sind ausgestattet mit den neusten Features für Backöfen. Beliebt sind diese Öfen bei Fans von Vintage- und Retroküchen.

Die Backöfen können oft mit verschiedenen Herden kombiniert werden. Welche das sind, haben wir schon ausführlich in den Bewertungs- und Kaufkriterien vorgestellt, deshalb hier nochmal kurz aufgelistet.

Herart Beschreibung
Gasherd Mit Gas betriebene Kochfelder, mit regulierbaren Flammen.
Elektroherd Kochfelder sind aus Stahl oder Eisen und werden mit Elektrizität stark erhitzt.
Glaskeramik- / Cerankochfeld Glatte Kochfläche aus Glaskeramik oder Ceran, wird elektrisch mit infraroter Wärmestrahlung erhitzt.
Induktionsherd Glatte Glaskeramikoberfläche die über elektromagnetische Wellen die Kontaktfläche der Kochutensilien erhitzen. Die Kochplatte selbst bleibt kalt.
(Wichtig: Das Kochutensil sollte magnetisch sein)

Die meisten Backöfen kann man oft mit Induktions- / Glaskeramik-Kochfeldern erwerben. Gasherde lassen sich etwas seltener finden, haben aber bei Liebhabern immer noch große Beliebtheit. Elektrische Stahlherdplatten, werden von allen Herdvarianten, am seltensten angeboten.

Was kostet ein Backofen Set?

Backofen Set Preise werden von der Marke, dem Design und von den Funktionen der Geräte bestimmt. Je mehr Funktionen und je renommierter der Hersteller, umso teurer werden die Küchengeräte.

Um dir zu Helfen dich bei der riesigen Auswahl zurechtzufinden, haben wir für dich Preiskategorien zur Orientierung festgelegt.

Preiskategorie Beschreibung
270 bis 400 Euro In dieser Preiskategorie lassen sich Hersteller wie Gorenje, Respekta, Beko, Zanussi und Kolbe finden. Die beste Energieeffizienzklasse in diesem Preisbereich ist A. Die meisten Backofen haben ein schlichtes Design und verfügen über Funktionen wie: Ober- / Unterhitze, Oberhitze, Unterhitze, Heißluft, Umluft, Grill- und Auftaufunktion.
400 bis 650 Euro Hier lassen sich schon fast alle namhaften Hersteller, wie Siemens, Bosch, Neff, AEG Samsung und Co., mit ihren Geräten finden. Die Energieeffizienzklasse A+ ist in diesem Preissegment die höchste Benotung. Geräte im 400 € Bereich bieten hier Feature wie Teleskopauszüge, Touch-Bedienelemente und bessere Verglasung an.
Im oberen Bereich der Preiskategorie kannst du bereits Öfen mit einer Form von Reinigungsfunktion finden. Die Gerätedesigns werden unterschiedlicher und die Auswahl an Herdflächen umfasst Gas-, Glaskeramik- und Induktionskochfelder.
über 650 € In der dritten Preiskategorie findest du vermehrt Markenhersteller wie AEG, Bosch, Siemens und viele andere. Die Energieeffizienz bei den hochpreisigen Sets bleibt bei A+, jedoch hast du jetzt viel mehr Optionen.
Neben den Bereits angesprochenen Funktionen kommen diverse Spezialfunktionen wie Touch-LED Displays mit Anti-Fingerprint Beschichtung, die Schmelzfunktion, Schnellvorheizfunktion und etliche mehr. Dabei verfügen alle Geräte über die Pyrolyse.

Mit dieser Eingrenzung solltest du kein Problem haben dich bei deinem zukünftigen Backofen Set preislich festzulegen.

Welches Backofen Set sollte ich mir kaufen?

Zuallererst solltest du dir überlegen welche Größe für dich zur Auswahl steht. Das ist zum einen abhängig von deiner Küchenzeile und wie viel Platz sie für den Backofen vorgibt, und zum anderen von deinen Backgewohnheiten.

Abmessen des Montageorts kann bei der Wahl eines Backofen Sets helfen.

Dabei kommen entweder der normale Backofen mit einer Nischenhöhe von circa 59 cm oder ein Kompaktbackofen mit einer Höhe von circa 45 cm infrage. Diese unterscheiden sich grundsätzlich im Füllvolumen. Auch kann die Anschlussart entscheiden sein, wenn eine Küche über eine Starkstromsteckdose verfügt.

Bei den Kochflächen sollte die Anschlussart deiner Küche nur bei einer Gassteckdose eine Rolle spielen. Hier würde sich ein Gaskochfeld natürlich anbieten, soll aber nicht heißen, dass ohne eine Gasanbindung du nicht mit einem Gasherd kochen kannst.

Bei dem Griff zur Induktionsherdplatte solltest du dir die Frage stellen, ob deine Töpfe und Pfannen sich mit elektromagnetischen Wellen erhitzen lassen können. Dabei gilt die einfache Regel: „Ist es magnetisch, kann es erhitzt werden.“

Wir empfehlen dir deshalb bei der Größe des Ofens zu einem normalen Backofen zu greifen, wenn du mehrere Sachen gleichzeitig zubereiten möchtest, ansonsten solltest du problemlos auch mit einem Kompaktgerät zurechtkommen.

Backofen Set

Backofen Sets bieten mit ihren Backöfen viele Hitzefunktionen. So können auch mehrere Gerichte gleichzeitig gebacken werden. (Bildquelle: Alex Lam / unsplash)

Im Falle der Herdfläche empfehlen wir dir ein Glaskeramik-Kochfeld. Es hat den Vorteil, dass alle Kochutensilien benutzt werden können und die Reinigung sehr einfach ist. Trotzdem solltest du nach deiner Präferenz gehen, wenn du gefallen einer anderen Kochfeldart hast, da unsere Empfehlung einzig auf dem Aspekt der Umgänglichkeit beruht.

Da bei Backofen Sets häufig der Preis mit der Anzahl an Funktionen steigt, empfehlen wir dir nur die Features zu nehmen, die du auch wirklich brauchst, um Kosten zu sparen. Der Preisbereich 400 bis 650 Euro erscheint dabei als sinnig, da bereits ab 500 Euro die Öfen mit einer Form der Selbstreinigung ausgestattet sind.

Wo kann ich ein Backofen Set kaufen?

Backofen Sets können an vielen unterschiedlichen Orten gekauft werden. Ob im Internet oder im Geschäft, jede der Optionen hat ihre Vorteile.

Möchtest du eine kompetente Beratung und die Geräte vor dem Kauf sehen oder sogar auf ihre Funktionen prüfen, dann empfehlen wir dir den Weg zu einem Kücheneinrichtungsgeschäft. Hier kannst du dich an ein fachkundiges Personal wenden und beraten lassen. Häufig haben solche Geschäfte auch Testküchen, in denen du die Bedienung der Geräte ausprobieren kannst.

Backofen Set

Backofen Sets können auf unterschiedlichste Arten und Weisen zusammen gesetzt sein. Deshalb ist es wichtig zu Wissen auf was du Wert legst. (Bildquelle: Ralph (Ravi) Kayden / unsplash)

Alternativ bieten sich auch Technikgeschäfte wie Media Markt, Saturn und Co. an. Oft wirst du hier eine etwas größere Auswahl und einen leicht niedrigeren Preis finden, jedoch ist in den meisten Fällen die Beratung in einem Fachgeschäft besser.

Wenn du keine Beratung brauchst und auch das Produkt nicht vor dir haben musst, um eine Entscheidung zu treffen, eignet sich auch das Internet als guter Bezugspunkt. Hier hast du die größte Gerätevielfalt auf einem Blick.

  • Amazon.de
  • Ebay.de
  • Otto.de
  • Quelle.de
  • ao.de
  • Mediamarkt.de
  • Saturn.de
  • Real.de

Wenn du unter den verschiedenen Verkaufsplattformen noch vergleichen möchtest, kannst du Webseiten wie Idealo.de und Billiger.de nutzen. So kannst du dir sicher ein preiswerteres Produkt finden.

Wie schließe ich ein Backofen Set an?

Grundsätzlich ist der Anschluss eines 230 Volt Backofens meist gleich. Vor dem Einbau vergewissere dich deshalb, dass die Nische, in die der Backofen hineinkommt, leer ist und eine Steckdose in der Nähe für den Anschluss bietet. Sollte unter dem Backofen noch eine Schublade oder Leiste sein, entferne diese bitte vor dem Einbau, um diese nicht zu Beschädigen.

  1. Stelle den Strom für die Küche ab.
  2. Entferne die Verpackung von dem Backofen und entnehme das Zubehör.
  3. Sollte das Stromkabel nicht angeschlossen sein, schließe es hinten an die dafür vorgesehene Öffnung am Gerät an.
  4. Verlege das Kabel des Backofens und schiebe diesen vorsichtig in die Nische.
  5. Öffne die Gerätetür. An den Seiten des Backofens wirst du 2 bis 4 Schraubpunkte erkennen können. Nimm die mitgelieferten Schrauben und schraube sie in die Schraubpunkte ein, so dass dein Ofen fest an seinem Platz sitzt.
  6. Schalte den Strom ein und vergewissere dich, dass dein Backofen funktioniert. Tut er das, kannst du den Rest wieder einbauen und bist fertig!

Hast du jedoch ein Starkstromgerät, dann würden wir dir empfehlen dich an einen Elektriker zu wenden oder auf eigene Gefahr mit einer Starkstromanleitung arbeiten.

Für den Einbau der Kochfläche benötigst du einen Bohrer, Stichsäge, Lineal, Bleistift und Klebeband, sowie das mitgelieferte Einbauzubehör. Die meisten Herde werden über eine Ein-, Zwei- oder Dreiphasen Starkstromleitung gespeist. Bitte stelle sicher, dass du vertraut mit dem Anschluss bist oder suche dir professionelle Hilfe.

  1. Messe deinen Herd an allen Seiten aus und übertrage die Masse mit Lineal und Bleistift auf deine Arbeitsfläche. Manche Geräte verfügen über eine Schablone, die einfach auf die Arbeitsfläche zu kleben ist.
  2. Klebe entlang deinen Bleistiftlinien die Arbeitsfläche ab, damit du gründlich sägen kannst.
  3. Bohre ein Loch leicht neben der aufgezeichneten Linie im Inneren der Arbeitsplatte, welche anschließend herausgesägt werden soll. Das Loch soll dabei groß genug sein damit das Sägeblatt deiner Stichsäge durch passt.
  4. Setze deine Stichsäge in das Loch, vergewissere dich, dass keine Verletzungsgefahr für dich oder für andere besteht, und beginne vorsichtig den Hohlraum für deinen Herd herauszusägen.
  5. Sollte das Sägen funktioniert haben, musst du nun deine Arbeitsplatte von Sägespänen säubern und an der Sägekante abdichten. Dazu eignet sich Aluminium-Klebeband.
  6. Ist deine Schnittstelle abgedichtet, kannst du deinen Herd an das Stromnetz anschließen und ihn in deiner Arbeitsplatte verbauen.
  7. Prüfe anschließend, ob der Herd Fest sitzt. Manche Modelle verlangen, dass man sie mit Silikon versiegelt.

Da jeder Hersteller eine andere Einbaumethode für seine Produkte vorsieht, ist diese Anleitung nur ein grober Leitfaden für dich.

Wie reinige ich ein Backofen Set?

In den häufigsten Fällen reicht es aus, die Reinigungsfunktion deines Backofens zu benutzen, um Schmutz und Ablagerungen zu entfernen. Du solltest vor dem Einschalten der Funktion bloß sicherstellen, dass in deinem Ofen für die Pyrolyse geeignetes Zubehör sich befindet. Nach der Pyrolyse solltest du nur nicht vergessen deinen Ofeninnenraum gründlich durchzuwischen, um verbleibende Asche zu entfernen.

Sollten trotzdem noch eingebrannte Rückstände vorhanden sein, solltest du ein Reinigungsmittel für den Backofen verwenden. Diese gibt es zum Versprühen, als Gel zum Auftragen und auch zum Verstreuen.

Da es sich um Chemikalien handelt, solltest du bei der Benutzung auf Putzhandschuhe zurückgreifen.

Alternativ kannst du auch deinen Backofen mit Hausmitteln reinigen. Dazu brauchst du fünf Packungen Backpulver, 50 bis 70 ml Wasser, einen Schuss Essig und einen Topf, den du in dem Ofen erhitzen kannst.

  1. Mische das Backpulver mit dem Wasser in dem Topf und gib einen Schuss Essig hinzu. Dabei sollte eine Schaumige nicht ganz flüssige Masse entstehen.
  2. Bedecke die eingebackenen Stellen mit dem selbstgemachten Reinigungsmittel, achte dabei auf besonders hartnäckige Stellen mehr aufzutragen.
  3. Stelle nun den Topf in mit dem restlichen Reinigungsgemisch auf ein Backgitter und erhitze deinen Ofen für eine Stunde auf 100 °C.
  4. Nach einer Stunde solltest du das Reinigungsmittel mit allen übrigen Schmutzresten problemlos abwischen können.

Für deine Kochfläche gibt es eine Vielzahl an Reinigern. Wir empfehlen dir hier einen Universalreiniger für Kochflächen und Edelstahl. Diese enterfernen eingebrannte Essensrückstände oder weichen sie stark genug auf. Bei Glaskeramikflächen kannst du Eingebranntes mit einem Schaber für Kochflächen abkratzen.

Fazit

Mit dem richtigen Backofen Set schafft deine Küche einen Spagat zwischen optimalem Arbeitsumfeld und stylischer Einrichtung. Die vielen Funktionen der verschiedenen Backöfen und Herdplatten erlauben dir, deine Küche nach deinen Wünschen auszustatten. Durch das große Angebot kannst du bereits vollausgestattete Sets im 500 Euro Bereich finden.

Backofen Sets sind im Vergleich zu Früher, viel Pflegeleichter und kommen mit diversen Selbstreinigungsfunktionen, die dich von unangenehmem Schrubben und Kratzen bewahren. Zudem werden die neuen Haushaltsgeräte immer Energieeffizienter und sparen im Vergleich zu älteren Modellen mehr Strom ein.

Bildquelle: Starush/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?