Filterkaffeemaschine
Zuletzt aktualisiert: 2. Dezember 2020

Unsere Vorgehensweise

7Analysierte Produkte

21Stunden investiert

6Studien recherchiert

30Kommentare gesammelt

Filterkaffee ist das Lieblingsgetränk der Deutschen. Lauf dem Deutschen Kaffeeverband sind 86% der deutschen Erwachsenen Kaffeetrinker, von denen über 60% Filterkaffee bevorzugen. Damit das schwarze Gold auch richtig gut schmeckt, braucht man die richtige Kaffeemaschine.

Bei so viel Beliebtheit ist es kein Wunder, dass es ein großes Angebot an Kaffeemaschinen mit vielen unterschiedlichen Funktionen und Extras gibt. Es gibt generell zwei verschiedene Arten: Einfache Filtermaschinen und Kaffeemaschinen mit Mahlwerk. In diesem Artikel zeigen wir dir, worauf du beim Kauf achten musst und wir stellen dir unsere Testsieger vor!

Das Wichtigste in Kürze

  • Filterkaffeemaschinen sind sehr simpel in Funktionsweise und Bedienung. Sie sind genauso leicht zu dosieren wie Pad-Kaffeemaschinen, produzieren aber weniger Müll.
  • Es gibt Filterkaffeemaschinen mit und ohne integriertem Mahlwerk. Ein Mahlwerk macht die Maschine zu einer richtigen Investition, aber sie verspricht das beste Aroma für jede Tasse.
  • Die optimale Brühtemperatur liegt zwischen 93 und 96 Grad. Alles darüber oder drunter verändert den Geschmack.

Filterkaffeemaschinen Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Wir haben für dich die besten Flterkaffeemaschinen getestet und eine Liste mit unseren Favoriten zusammengestellt. Hier findest du die richtige Maschine für dich!

Die beste Filterkaffeemaschine mit Thermoskanne

Die Philips HD7546 ist eine sehr gute Maschine im mittleren Preissegment. Sie verfügt über ein Wasserfassvermögen von 1,2 Litern für ca. 10 Tassen. Die Maschine hat eine stabile Thermoskanne aus rostfreiem Stahl, welche den Kaffee für Stunden heiß hält. Die Maschine hat dafür keine Warmhalteplatte und spart dadurch an Strom.

Auch diese Maschine hat einen Tropfstopp für alle ungeduldigen Kaffeetrinker. Man kann sich schon die erste Tasse nehmen, bevor die ganze Kanne durchgelaufen ist. Der Filterbehälter lässt sich zum Reinigen abnehmen.

Bewertung der Redaktion: Diese Maschine hat eine sehr gute Qualität und ist von einem vertrauensvollen Hersteller, was für eine lange Lebensdauer spricht. Dafür hat diese Kaffeemaschine einen sehr vernünftigen Preis.

Die beste kleine Filterkaffeemaschine für einen guten Preis

Melitta Optima Timer Filterkaffeemaschine mit Glaskanne ist eine sehr gute Kaffeemaschine mit idealer Kochtemperatur und vielen weiteren Features. Sie verfügt über einen Schwenkfilter, Tropfstopp und einen Timer. Die Timer-Funktion steht dabei heraus. Die Bedienung ist sehr leicht und lässt sich auf eine genaue Zeit einstellen. Der Wassertank reicht für acht Tassen. Sie ist damit ein bisschen kleiner als der Durchschnitt.

Der Wassertank der Maschine lässt sich ganz einfach entnehmen und dadurch gut reinigen. Diese Maschine hat Sensoren, welche darauf hinweisen, dass eine Entkalkung notwendig ist. Dafür hat sie einen eingebauten Reinigungsmodus. Einfach auf den Knopf drücken, fertig. Bei besonders hartem Wasser sollte man aber dennoch ca. alle zwei Monate entkalken.

Bewertung der Redaktion: Dieses Gerät ist eine sehr solide Kaffeemaschine mit komfortablen Features. Sie ist sehr platzsparend und hat ein modernes Design. Die Maschine überzeugt durch ihren Preis und Funktion.

Die Filterkaffeemaschine mit interessantem Design

Diese Maschine heißt Philips Café Gourmet. Sie sticht durch ihr einzigartiges Design hervor. Sie brüht das Wasser mit 93 Grad für einen optimalen Geschmack. Auch diese Maschine hat einen schwenkbaren Filterbehälter, den man zum Reinigen entnehmen kann. Auch den Wassertank kann man entnehmen. Alle abnehmbaren Teile sind spülmaschinenfest. Der Wassertank fässt einen Liter, was 8-10 Tassen entspricht.

Diese Kaffeemaschine hat die gewohnten Funktionen, wie eine Tropfstopp-Funktion und automatische Abschaltung nach 30 Minuten. Diese Zeit lässt sich nicht verändern. Die Maschine hat einen sogenannten Aroma-Twister, eine Düse, die Kaffeeextrakt und Wasser gleichmäßig vermengt.

Bewertung der Redaktion: Die Philips Café Gourmet ist eine Maschine von einem sehr guten Hersteller mit schickem Design. Die Maschine hat eine ideale Brühtemperatur für gute Kaffeequalität.

Die beste kleine Kaffeemaschine

Die WMF KÜCHENminis Aroma Kaffeemaschine Thermo to go ist eine kleine aber unheimlich praktische Filterkaffeemaschine. Sie ist sehr platzsparend und ideal für kleine Haushalte und Singles. Sie hat nur ein Fassvermögen von 0,65 Litern was fünf kleinen Tassen oder 2 großen Tassen entspricht. Sie hat ein interessantes Design. Die Thermoskanne ist etwas höher, aber schmaler als durchschnittliche Kannen. Das hat auch einen bestimmten Grund. Man kann diese Maschine direkt mit einem Thermosbecher to go benutzen. Der Kaffeebecher hält 350 Milliliter und hält den Kaffee für einige Stunden warm.

Die Maschine hat ein Anti-Kalk-Programm und eine Timer-Funktion. Zusätzlich kann man die Stärke des Kaffees mit der sogenannten Aroma-Perfection-Funktion erhöhen.

Bewertung der Redaktion: Diese Maschine von WMF ist ein kleiner, praktischer Helfer für alle die morgens schnell aus dem Haus müssen. Sie ist für ihre Größe und den Preis im gehobenen Segment etwas teuer, aber überzeugt durch ihr Design und Funktion.

Die beste Filterkaffeemaschine mit Mahlwerk

Die Philips HD7767 hat einen stolzen Preis, aber sie punktet durch und durch in allen Kategorien. Die Maschine verfügt über ein Mahlwerk aus rostfreiem Stahl, welches sich auf deine Vorlieben einstellen lässt. Wie viele Tassen zubereitet werden lässt sich über das Rädchen und die LED-Anzeige einstellen. Es wird nur so viel gemahlen, wie auch benötigt wird und auch die Stärke des Kaffees lässt sich manuell in drei Stufen einstellen. Man kann mit dieser Maschine aber auch fertiges Pulver benutzen.

Die Maschine hat eine Glaskanne, die über eine Heizplatte warmgehalten wird. Die Standardzeit ist 30 Minuten, aber man kann diese Zeit bis auf 10 Minuten verringern oder auf 120 Minuten erhöhen.

Bewertung der Redaktion: Diese Maschine ist nicht günstig, aber sie bietet alles was das Herz begehrt. Sie ist einfach zu benutzen, aber lässt sich dennoch auf alle Vorlieben einstellen. Sie überzeugt außerdem mit ihrem modernen Design. Ein echter Hingucker und Genuss!

Filterkaffeemaschine: Kauf- und Bewertungskriterien

In diesem Abschnitt erklären wir dir die wichtigsten Kaufkriterien für Kaffeemaschinen. Du erfährst hier, was gute Qualität ausmacht und welche Features einen besonders guten Kaffee liefern.

Damit du die richtige Maschine findest, erklären wir Wassertemperatur, Material, Filtergeschwindigkeit, und die Größe des Wassertanks.

Material der Kaffeekanne

In der Regel gibt es bei Kaffeemaschinen nur die Auswahl zwischen Glas und Edelstahl-Thermokannen. Ganz selten findet man noch Kannen aus Kunststoff, die aber unbedingt vermieden werden sollten. Heißes Wasser kann gesundheitsschädliche Chemikalien aus dem Kunststoff lösen, weshalb verantwortungsvolle Firmen auch keine Kunststoffkannen mehr herstellen.

Thermoskannen haben den Vorteil, dass sie den Kaffee länger warmhalten. Sie sind aber etwas schwieriger zu säubern.

Bei den meisten Kaffeemaschinen wird eine Glaskanne mitgeliefert. Glas lässt sich gut reinigen und man kann Kalk und Schmutzablagerungen gut erkennen. Glas hat aber den Nachteil, dass der Kaffee schnell abkühlt. Wenn du etwas ungeschickt bist, solltest du bei Glas Acht geben. Sie sind sehr zerbrechlich. Es gibt aber auch doppelwandige Glaskannen, welche ein bisschen besser isolieren und stabiler sind.

Wassertank

Bei der Größe des Wassertanks kommt es darauf an wie viel Kaffee du normalerweise machst. Die meisten Kaffeekannen sind auf 8-10 Tassen mit ca. 1,4 Litern Kaffee ausgelegt. Wenn du aber regelmäßig für eine große Familie oder im Büro Kaffee kochst, könnte es sich lohnen zu einem größeren Tank zu greifen. Je weniger Kochgänge benötigt werden, desto weniger Strom wird verbraucht und keiner muss warten.

Andere gängige Größen sind 1,8 und 2,2 Liter. Größere Kaffeemaschinen findest du bei Gastronomieausstattern.

Wenn du in einer Gegend wohnst, in der das Wasser sehr kalkhaltig ist, empfiehlt es sich eine Maschine mit abnehmbarem Tank zu kaufen. So kannst du den Tank leicht reinigen, was die Lebensdauer der Maschine erhöht und die Qualität des Kaffees beibehält.

Wassertemperatur

Die Temperatur des Wassers beeinflusst den Geschmack des Kaffees. Ist das Wasser nicht heiß genug, dann kann es das Kaffeearoma nicht richtig lösen. Das Ergebnis ist dünner, wässriger Kaffee, der sogar etwas sauer schmeckt. Ist das Wasser ein bisschen zu heiß, dann wird der Kaffee bitter. Idealerweise sollte eine Maschine auf eine Temperatur von 92-96 Grad einstellbar sein. Die Temperatur sollte auf jeden Fall nicht unter 85 Grad fallen.

Mahlgrad (bei ganzen Bohnen)

Dieses Kriterium ist nur wichtig, wenn du eine Filtermaschine für ganze Bohnen kaufen möchtest. Der Mahlgrad sollte unbedingt anpassbar sein. Denn der Geschmack wird von der Körnung des Pulvers beeinflusst, aber hängt oft von den individuellen Vorlieben ab.

Generell lässt sich sagen, dass sich das Kaffeearoma durch einen mittleren Mahlgrad für Filtermaschinen am besten eignet. Ein feiner Mahlgrad kann den Kaffee schnell zu stark machen. Sehr grobes Pulver ist besonders gut für langsame Filterzeiten und French Press Kaffee.

Zusatzfunktionen

Bei Kaffeemaschinen gibt es eine große Auswahl an zusätzlichen Funktionen. Hier gibt es zum Beispiel die Tropfstopp-Funktion. Das ist praktisch, wenn du bei der ersten Tasse nicht warten willst, bis das ganze Wasser durchgelaufen ist. Es schützt auch vor Kaffeeüberschwemmungen, wenn du die Kanne nicht richtig in die Maschine stellst.

Sehr beliebt ist der Timer. Damit kannst du die Maschine am Vorabend schon vorbereiten und passend zu deiner Weckzeit einstellen.

Filterkaffeemaschine: Häufig gestellte Fragen und Antworten

In diesem Abschnitt beantworten wir die häufigsten Fragen rund um Filterkaffeemaschinen. Du erfährst hier alles was du zum Kauf und zur Pflege wissen musst.

Was ist eine Filterkaffeemaschine und für wen ist sie geeignet?

Filterkaffeemaschinen sind der Klassiker unter den Kaffeemaschinen. Mit ihnen kann man in kurzer Zeit eine große Menge an Kaffee kochen. Dabei kann man das Kaffeepulver für jeden Kochgang individuell auf Menge und Geschmack dosieren.
Wiederverwendbare Filter müssen gleich nach der Benutzung gesäubert werden, damit der Kaffeesatz nicht festtrocknet.

Kaffeefiltermaschinen machen auch weniger Müll als Kapsel oder Pad-Maschinen. Zwar hat man einen großen Verbrauch an Filtern, aber man muss nicht jede Tasse einzeln kochen. Wer der Umwelt eine Freude machen will kann auch einen wiederverwendbaren Filter nutzen.

Diese Kaffeemaschinen sind generell für jeden Kaffeetrinker geeignet. Sie können aber keine Kaffeegetränke, wie Cappuccino oder Café Latte herstellen.

Welche Arten von Filterkaffeemaschinen gibt es?

Bei Filterkaffeemaschinen gibt es zwei Hauptarten: Die einfache Kaffeemaschine ohne Mahlwerk und die Maschine mit Mahlwerk.

Typ Unterschiede
Einfache Filterkaffeemaschinen Diese Kaffeemaschinen haben keinen großen Schnickschnack. Sie werden einfach mit Kaffeepulver und Wasser befüllt und los geht’s. Diese Maschinen sind schon für wenig Geld erhältlich. Allerdings solltest du dein Kaffeepulver luftdicht und lichtgeschützt aufbewahren um das Kaffeearoma zu bewahren. Alternativ kannst du auch ein zusätzliches Mahlwerk kaufen und dein Pulver frisch mahlen.
Filterkaffeemaschinen für ganze Bohnen Diese Maschinen haben ein integriertes Mahlwerk. Natürlich kann man damit auch fertiges Pulver benutzen. Aber Kaffeeexperten empfehlen es, das Pulver für jede Kanne frisch zu mahlen. Das Aroma verfliegt fängt schon nach wenigen Stunden an zu verfliegen.

Daneben gibt es noch große Unterschiede in den Preisklassen. Günstige Maschinen sind sehr einfach und kommen oft ohne viele Funktionen aus. Teurere Modelle haben oft auch einen Tropfstopp, Timer und andere Funktionen.

Was kostet eine Filterkaffeemaschine?

Die günstigsten Maschinen sind bereits ab ca. 30€ erhältlich. Eine gute Maschine der mittleren Preisklasse kostet um die 60€. Dabei handelt es sich um einfache Filterkaffeemaschinen. Kaffeemaschinen mit Mahlwerk kosten zwischen 150 und 300 Euro.

Typ Preis
Einfache Kaffeemaschinen ca. 20 – 100 Euro
Mahlwerkmaschien ca. 150- 300 Euro

Wo kann ich eine Filterkaffeemaschine kaufen?

Du kannst Kaffeemaschinen im Internet und bei den meisten Elektronikläden kaufen.

Du findest sie beispielsweise bei:

  • Media Markt
  • Saturn
  • Tschibo
  • Amazon

Welche Alternativen gibt es zu einer Filterkaffeemaschine?

Es gibt natürlich auch viele Alternativen zu Filterkaffeemaschinen. Wenn du eine bestimmte Kaffeeart, wie zum Beispiel Café Latte, am liebsten magst, dann ist vielleicht ein Kombigerät oder eine Maschine für Kaffee-Pads das richtige.

Typ Erklärung
Espressomaschinen Espressomaschinen gibt es für Kapseln aber auch mit Mahlwerk. Wenn du deinen Kaffee lieber in kleinen, aber hohen Dosen geniest, dann könnte eine Espressomaschine das richtige für dich sein.
Kombigeräte Kombigeräte sind das Beste aus beiden Welten. Mit ihnen kannst du Filterkaffee kochen aber auch Kaffeepads oder Kapsel anwenden.
Pad-Kaffeemaschinen Wenn du Kaffeemixgetränke gern magst und keinen hohen Bedarf hast, dann bietet sich eine Maschine für Pads oder Kapseln an. Hier kannst du aber nur eine oder höchstens zwei Tassen auf einmal kochen.

Wie reinige ich eine Filterkaffeemaschine?

Du solltest deine Kaffeemaschine vor und nach jedem Gebrauch reinigen und den Kaffeefilter entfernen, damit es nicht schimmelt. Dazu reicht es, die den Filterbehälter einfach mit sauberem, warmem Wasser auszuspülen.

Kalk verschlechtert nicht nur den Geschmack. Es ist auch ein richtiger Killer für Kaffeemaschinen

Der Behälter sollte aber einmal die Woche gründlich gereinigt werden. Wenn du den Behälter entnehmen kannst, dann kannst du das in der Spüle machen. Ansonsten musst du spezielle Reinigungstabs kaufen, und nach Anleitung reinigen.

Du solltest auch den Wasserbehälter, die Brüheinheit und falls vorhanden auch das Mahlwerk regelmäßig (alle zwei Wochen bis einmal im Monat) reinigen. Verkalkte Wasserbehälter und Brüheinheiten können die Lebensdauer der Maschinen drastisch verringern.

Wie bereite ich guten Kaffee zu?

  • Frisch geröstet: Frisch gerösteter Kaffee schmeckt einfach am besten. Achte beim Kauf des Pulvers darauf, dass die Röstung nicht länger als 6 Monate zurückliegt. Kaffeepulver und Bohne werden natürlich nicht schlecht, wenn diese Zeit verstreicht, aber Kaffeeexperten empfehlen Frische für die optimale Kaffee-Erfahrung. Bewahre dein Kaffeepulver in luftdichten Behältern auf um den Geschmack zu bewahren.
  • Mahlgrad: Wie oben schon erwähnt, ist der optimale Mahlgrad abhängig von deiner Präferenz. Experten empfehlen aber einen mittleren Grad.
  • Wasserhärte: Weiches Wasser ist besser für deine Kaffeemaschine und der Kaffee schmeckt auch besser! Wenn du in einer sehr kalkhaltigen Gegend wohnst, kannst du dir zusätzlich einen Wasserfilter zulegen.
  • Dosierung: Bei vielen Kaffeemaschinen wird ein Dosierlöffel beigelegt, der etwa einer Tasse Kaffee entspricht. Maschinen mit Mahlwerk sind programmiert und man muss nur die Anzahl der Tassen auswählen.

Damit der Kaffee immer gut schmeckt, darfst du nicht vergessen die Maschine und die Kanne regelmäßig zu waschen und zu entkalken. Kalk [Bildquelle: pexels.com /kaboompics.com]

Fazit

Filterkaffee ist nicht ohne Grund das Lieblingsgetränk der Deutschen. Man kann viel von dem köstlichen Getränk in kurzer Zeit und mit wenig Geld zubereiten. Gute Kaffeemaschinen gibt es schon ab einem sehr geringen Preis. Aber es gibt allerlei Funktionen, die uns Kaffeefans das Leben erleichtern und die Qualität des Kaffees steigern. Man muss für guten Kaffee nicht viel Geld ausgeben.

Wer aber das beste Aroma sucht und bereit ist, ein bisschen mehr Geld auszugeben ist mit Filterkaffeemaschinen mit integriertem Mahlwerk am besten beraten.

Bildquelle: Yastremska/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?