Handkaffeemühle
Zuletzt aktualisiert: 4. August 2020

Unsere Vorgehensweise

4Analysierte Produkte

45Stunden investiert

13Studien recherchiert

215Kommentare gesammelt

Handkaffemühlen sind ein unverzichtbares Accessoire für alle Kaffeeliebhaber. Mit ihnen bereitest du nicht nur einen frischen und aromatischen Kaffee zu, sondern kannst dich an deren schönes Design und Kompaktheit erfreuen.

Mit unserem großen Handkaffeemühlen Test 2020 wollen wir dir dabei helfen, die für dich richtige manuelle Kaffeemühle zu finden. Dafür haben wir die wichtigsten Entscheidungskriterien herausgearbeitet und die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Arten verglichen. Das soll dir die Kaufentscheidung so einfach wie möglich machen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Frisch gemahlener Kaffee verleiht dem Kaffee einen aromareichen, intensiven Geschmack und eine manuelle Kaffeemühle macht es dir möglich nie darauf verzichten zu müssen. Ob daheim oder auf Reisen die kompakte, stromlose Handkaffeemühle kann dein treuer Begleiter werden.
  • Wir empfehlen dir ein Kegelmahlwerk, das auch als konisch bezeichnet wird, weil damit der Mahlvorgang schonend ist und das Kaffeemehl seinen intensiven Duft behält. Je nach Zubereitungsmethode solltest du auf die passende Mahlgradeinstellung achten. Als grobe Regel kannst du dir merken – je kürzer der Kontakt mit dem Wasser, desto feiner soll das Kaffeepulver sein.
  • Es gibt eine Vielzahl an Kaffeemühlen-Designs – von modern bis retro ist für jedermanns Geschmack ein passendes Gerät verfügbar. Als Kaffeegenießer ist dir die Freude beim Aussuchen garantiert.

Handkaffeemühle Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Handkaffeemühle mit Keramik-Mahlwerk

Die Groenenberg Handkaffeemühle überzeugt durch ihr modernes und schlankes Design aus hochwertigem Edelstahl. Die stufenlose Mahlgradeinstellung ist komfortabel und sorgt für ein gleichmäßiges Mahlgut. Die Füllmenge von 45 gr. reicht für 4 Tassen.

Weitere Eigenschaft dieser manuellen Kaffeemühle ist die einfache Reinigung, da du alle ihre Teile schnell auseinanderbauen und von Hand sauber machen kannst. Schließlich ist die Verpackung zu 100% plastikfrei und der Hersteller verspricht eine Geld Zurück Garantie.

Die beste Handkaffeemühle mit Stahl-Mahlwerk

Die Zassenhaus Kaffeemühle Brasilia fällt mit ihrem nostalgischen Design ins Auge. Das Mahlwerk ist aus einem robusten Spezialstahl angefertigt und das Gehäuse aus Buchenholz, verfügbar in natur, schwarz, mahagoni oder dunkel gebeizt. Der Mahlgrad kannst du stufenlos an der Rändelschraube unterhalb der Kurbel einstellen.

Zassenhaus ist ein führender Hersteller manueller Kaffeemühlen seit 1867. Er vergibt eine 25-jährige Garantie auf das Mahlwerk, das mit “made in Germany” eine hohe Qualität für sich beansprucht.

Die beste Handkaffeemühle aus Holz

Die Fumao Handkaffeemühle ist aus massivem, hellem Holz. Sie hat ein konisches Mahlwerk aus Keramik. Der Mahlgrad kannst du über eine Schraube unterhalb des Behälters einstellen. Sie ist einfach auseinanderzubauen und zu reinigen.

Diese manuelle Kaffeemühle fällt durch ihr großes Fassungsvermögen von 85 gr. auf. Sie ermöglicht ebenfalls das Zerkleinern von Nüssen, Gewürzen oder Kräutern.

Die beste Handkaffeemühle in luxuriöser Ausführung

In der manuellen Kaffeemühle Comandante C40 steckt ein spezial entwickeltes Mahlwerk aus patentiertem Sonder-Edelstahl, das extrem scharf und haltbar wirkt. Es liefert über 35 feinen Einstellungsstufen, die eine breite Zubereitungsweise perfekt abdecken.

Das Design und die innere Technologie dieser Handkaffeemühle sind bis ins kleinste Detail durchdacht. Die unterschiedlichen Farbvarianten und die ergonomische Handhabung sind eine Freude fürs Auge.

Kauf- und Bewertungskriterien von Handkaffeemühlen

In diesem Teil präsentieren wir dir die wichtigsten Kaufkriterien, die du bei der Wahl der für dich richtige Kaffeemühle nutzen kannst.

Folgende Faktoren erachten wir als entscheidungsrelevant:

Im Anschluss gehen wir auf die einzelnen Kriterien ein, welche dir bei deiner Kaufentscheidung helfen sollen.

Art des Mahlwerks

Das Mahlwerk der Kaffeemühle ist verantwortlich für das Zermahlen der Kaffeebohnen zu dem köstlichen Pulver, aus dem du dir deinen Kaffee zubereiten kannst.

Es ist das Herzstück der Kaffeemühle und bestimmt letztendlich deren Qualität.

Bei der Funktionsweise vom Mahlwerk unterscheiden wir grundsätzlich drei Arten:

  1. Schlagmahlwerk: Die Kaffeebohnen werden mit Hilfe eines Schlagmessers zerkleinert. Das Prinzip ist vergleichbar mit den herkömmlichen Mixer-Geräten: Die Schlagmesser sehen wie Propeller aus und zerbrechen die Bohnen durch ihre Rotation. Das Problem bei dieser Mahlmethode ist, dass die Kaffeebohnen inhomogen zerschlagen werden und eine relativ hohe Reibungswärme entsteht.
  2. Scheibenmahlwerk: Die Kaffeebohnen werden zwischen zwei aufeinander liegenden leicht nach innen gewölbten Scheiben zermahlen. Durch die Veränderung des Abstands zwischen den Scheiben kannst du den sogenannten Mahlgrad regulieren, d.h. wie grob oder fein die Bohnen pulverisiert werden sollen. Die Gewinnung von der sehr feinen Körnung gelingt nicht immer gut. Das Scheibenmahlwerk findest du meist bei elektrischen Kaffeemühlen.
  3. Kegelmahlwerk: Bei dieser Art von Mahlwerk werden die Kaffeebohnen zwischen einem gezahnten Kegel und einer gezahnten Wand zerkleinert. Durch die Regulierung des Abstandes zwischen Kegel und Wand kann der Mahlgrad der Kaffeebohnen verändert werden. Kaffeemühlen mit Kegelmahlwerk werden auch Kaffeemühlen mit konischem Mahlwerk genannt.

Wir empfehlen dir Kaffeemühlen mit einem Kegelmahlwerk, da sie geringere Drehzahlen benötigen und dadurch der Mahlvorgang schonender ist.

Mahlgrad und Zubereitungsmethode

Der Mahlgrad ist ein Schlüsselfaktor für einen genussvollen Kaffee. Er muss richtig eingestellt sein, damit das fertige Kaffeepulver zu deiner Art von Kaffeekocher und Zubereitung passt. Ansonsten schmeckt der Kaffee zu bitter, zu säuerlich oder wird zu wässrig.

Die Wahl des Mahlgrads muss zur Zubereitungsmethode passen. Bei einer kurzen Kontaktzeit mit dem Wasser, wie bei der Zubereitung von Espresso musst du einen feinen Mahlgrad einstellen sonst schmeckt er säuerlich und wässrig.

Folgende Tabelle gibt dir eine gute Orientierung dazu, welchen Mahlgrad du je nach Zubereitungsmethode wählen solltest.

Zubereitungsmethode Mahlgrad
Handfilter mittel
Aeropress fein-mittel
Chemex mittel
French Press mittel-grob
Bayreuther Kanne grob
Espressokocher fein-mittel
Kaffeemaschine mittel
Espresso Maschine sehr fein

Bei der Zubereitung mit einer French Press ist die Kontaktzeit mit dem Wasser länger, deshalb empfiehlt es sich einen gröberen Mahlgrad zu wählen.

Wie du den Mahlgrad einstellen kannst, ist je nach Handkaffeemühle unterschiedlich. Entweder kannst du ihn über das Drehen eines Rädchens verstellen oder er ist stufenlos. Und das bedeutet, dass du den Mahlgrad über die Anzahl von Drehungen regulieren kannst. Je länger du mahlst, desto feiner wird das Kaffeepulver.

Bei der Comandante C40 kannst du einen sogenannten Nullpunkt einstellen, den du dann als Anfangspunkt nehmen kannst, um den richtigen Mahlgrad zu treffen.

Fassungsvermögen

Das Fassungsvermögen der manuellen Kaffeemühle kann grob zwischen 20 und 90 gr. variieren. Bei manchen Modellen wird ein zweiter Behälter mitgeliefert, den du zusätzlich benutzen kannst.

Die Handkaffeemühle ist zwar wie bereits erwähnt, grundsätzlich für kleinere Kaffeemengen geeignet. Trotzdem lohnt es sich dieses Kriterium bei deiner Kaufentscheidung mitzuberücksichtigen, denn je nach Priorität, wirst du das eine oder andere Modell bevorzugen.

Grob kannst du für eine Tasse Kaffee mit ungefähr 15 gr. Kaffeepulver rechnen.

Design / Optik

Das Design gehört definitiv zu den besonderen Eigenschaften einer manuellen Kaffeemühle, da es ein großer Spielraum an Variationen bietet und ein Sammler-Potenzial hat.

Der Retro Look ist von den Mühlen von damals inspiriert und hat einen nostalgischen Wert. Es verleiht der Mühle ein Kunstobjekt Charakter und macht es zu einem Ausstellungsstück.

Dann gibt es noch die modernen schlacken Designs aus Edelstahl und die Modelle, die Material und Technik noch stärker in deren Optik zum Ausdruck bringen.

Entscheidung: Welche Arten von Handkaffeemühlen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Die meisten Handkaffeemühlen haben ein Kegel- oder ein konisches Mahlwerk. Das ist auch das Mahlwerk, das wir dir empfehlen.

In punkto Material vom Mahlwerk gibt es folgende Optionen:

  • Handkaffeemühlen mit Keramik-Mahlwerk
  • Handkaffeemühlen mit Stahl-Mahlwerk

In diesem Teil gehen wir auf den Vergleich vom Material des Mahlwerks ein und erläutern die unterschiedlichen Arten vom Mahlwerk im anschließenden Abschnitt.

Was zeichnet eine Handkaffeemühle mit Keramik-Mahlwerk aus und welche sind die Vorteile und Nachteile?

Viele Handkaffeemühlen haben ein Mahlwerk aus Keramik.

Bekannte Modelle von manuellen Kaffeemühlen mit einem Keramik Mahlwerk sind die Mühlen von Groenenberg, Hario, Porlex, Peugeot oder die Barista Kaffeemühle von Tchibo.

Vorteile
  • Geringere Hitzeentwicklung
  • Langlebiger aufgrund des geringeren Verschleißes
Nachteile
  • Teurer als Stahl
  • Ähnliche Leistung wie Mahlwerke aus Edelstahl

Bei den Kaffeevollautomaten kommt ebenfalls Keramik zum Einsatz.

Was zeichnet eine Handkaffeemühle mit Stahl-Mahlwerk aus und welche sind die Vorteile und Nachteile?

Das Mahlwerk aus Stahl hat folgende Vor- und Nachteile im Vergleich zur Keramik.

Vorteile
  • Kann nachgeschliffen werden
  • Kostengünstiger
Nachteile
  • Schrumpft schneller
  • Kann korrodieren

Bekannte Vertreter von manuellen Kaffeemühlen mit einem Mahlwerk aus Edelstahl sind Orphan oder WMF beispielsweise.

Das Mahlwerk der Zassenhaus Kaffeemühlen ist aus geschmiedetem Stahl und dieses von Comandante C40 aus einem patentierten Sonder-Edelstahl.

Sowohl Keramik als auch Edelstahl haben ihre individuellen Vorzüge. Deshalb führen Hersteller ein Sortiment mit Mühlen aus beiden Materialien, wie Vienesso und Gefu zum Beispiel.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Handkaffeemühle kaufst

Gehörst du auch zu den leidenschaftlichen Kaffeegenießern? Und fragst du dich wie du annäherungsweise den hervorragenden Geschmack eines Kaffees von deinem Urlaub in Italien triffst?

Dann findest du in diesem Beitrag interessante Fakten, wieso sich Kaffeemahlen und die Nutzung einer manuellen Kaffeemühle für dich lohnen können.

Warum eine Handkaffeemühle und was zeichnet sie aus?

Die Experten sind sich einig – der Kaffeegeschmack von Kaffeebohnen, die unmittelbar vor der Kaffeezubereitung gemahlen werden, ist um einiges besser. Denn somit verliert das Kaffeemehl am wenigsten von seinen intensiven Aromen und Vitalstoffen und kann seine geschmackliche Komplexität entfalten.

Handkaffeemühle-1

Die Handkaffeemühle wirkt wie ein Kunstobjekt und schenkt deiner Küche einen besonderen Charme. Sie zeugt für wahre Kaffeeleidenschaft und Kennerschaft in der Zubereitung von aromareichem Kaffee.
(Bildquelle: pixabay.com / LubosHouska)

Im Vergleich zu elektrischen Kaffeemühlen, benutzt du bei der Handmühle deine eigene Kraft für das Zermahlen der Kaffeebohnen. Dabei kannst du sie im Schoss halten, auf dem Tisch festhalten oder an die Wand befestigen.

Die meisten Modelle haben eine Kurbel oberhalb des Gehäuses. Es gibt auch die Variante mit einem Seitenrad, bei dem die antike Anmutung dann noch stärker zum Ausdruck kommt.

Aufgrund ihrer kompakten Größe kannst du die Handkaffeemühle nicht nur zuhause nutzen und leicht verstauen, sondern auch unterwegs auf Reisen mitnehmen.

Da sie manuell betrieben wird und kein Stromanschluss erfordert, ist sie der ideale Begleiter beim Campen, Trekking oder andere Outdoor Aktivitäten.

foco

Wichtiger Vorteil der Kaffeemühlen per Hand ist die geringe Erwärmung beim Mahlen, so dass die Hitze nicht durch die Einwirkung auf die Kaffeeöle einen bitteren bis verbrannten Geschmack hinterlassen kann.

Die Kaffeebohnen können so ihre ursprüngliche Intensität entfalten.

Interessante Charaktereigenschaft von manuellen Kaffeemühlen ist, dass sie fast keine “Toträume” aufweisen.

Als Toträume werden die Stellen in der Handmühle bezeichnet, in denen sich altes Kaffeepulver ansammelt. Wenn es viele Toträume gibt, bedeutet das, dass sich der alte Kaffee mit dem neuen vermischt und so den Geschmack verändert.

Für wen eignet sich eine Handkaffeemühle?

Die manuelle Kaffeemühle eignet sich für alle Kaffeeliebhaber, die selbst beim Reisen keinen Kompromiss beim Geschmack eingehen möchten.

Mit einer Handkaffeemühle kannst du kleine Mengen von Kaffeebohnen für die sofortige Verwendung mahlen.

Du findest einige preiswerten Kaffeemühlen, die per Hand bedient werden.

Zudem kannst du bei der Optik und Materialverarbeitung aus einer großen Auswahl an Modellen, das für dich Schönste finden.

Es ist schon so, dass du bei einer manuellen Kaffeemühle mehr Zeit und Kraft für das Mahlen aufwenden musst. Auf der anderen Seite, kann es dir aber auch Spaß bereiten, das Ganze langsamer anzugehen – das herauszufinden liegt allein bei dir.

Zusätzlicher Pluspunkt der händischen Kaffeemühlen ist das sogenannte Kegelmahlwerk, das auch als konisches Mahlwerk bezeichnet wird. Die meisten Modelle sind mit diesem Mahlwerk ausgestattet und wir empfehlen es, weil es gleichmäßig und fein mahlt und dazu als geräuscharm und langlebig gilt.

Was kostet eine Handkaffeemühle?

Die Preisspanne der manuellen Handkaffeemühlen ist sehr breit.

Je nach Material und Verarbeitung, fängt der Preis bei circa 10 € an. Die Profi-Geräte können über 1000 € kosten.

Material vom Gehäuse Preis
Kunststoff Ca. 10-20 €
Glas Ca. 20-50 €
Edelstahl Ca. 20-40 €
Messing Ca. 85 €
Echtes Holz Ca. 80-350 €
Gusseisen Ca. 150-250 €

Mit Material vom Gehäuse bezeichnen wir den Teil, in dem das fertige Kaffeemehl nach dem Mahlen gelangt. Die Kurbel oder Seitenrad sind meistens aus einem massiveren Material wie Holz, Edelstahl oder Gusseisen.

Wo kann ich eine Handkaffeemühle kaufen?

Handkaffeemühlen sind über den Online Shop vom Hersteller oder die vom Hersteller autorisierten Händler sowie über diverse Test- und Ratgeberseiten erhältlich.

Handkaffeemühle-2

Auf Flohmärkte oder second hand Läden kannst du auch auf schätzbare Exemplare stoßen.
(Bildquelle: pixabay.com / VIVIANE6276)

Wenn du auf der Suche nach antiken Handkaffeemühlen bist, kannst du dir die Webseite von “Old Coffee Grinder” anschauen. Dort findest du interessante Hintergrundinformationen und eine große Sammlung an unterschiedlichen Modellen und Herstellern aus der alten Schule.

Unseren Recherchen zufolge kannst du eine manuelle Kaffeemühle auch über folgende Online-Shops erwerben:

  • ebay.de
  • amazon.de
  • otto.de
  • real.de

Die Favoriten unserer Redaktion versehen wir mit einem Link, damit du gleich zuschlagen kannst, wenn dir ein Modell gefällt.

Welche Alternativen gibt es zu einer Handkaffeemühle?

Elektrische Kaffeemühlen oder Kaffeevollautomaten sind Alternativen zu den manuell betriebenen Kaffeemühlen.

  1. Elektrische Kaffeemühlen: Sie sind vor allem für größere Kaffeemengen geeignet, weil du damit schneller und ohne Kraftaufwand den Kaffeepulver herausbekommst. Der Preis von automatischen Kaffeemühlen ist höher. Und sie sind in der Regel lauter und entwickeln mehr Hitze als die Handkaffeemühlen, weshalb die hitzeempfindlichen Aromen verloren gehen können.
  2. Kaffeevollautomaten: Bei diesen Kaffeemaschinen ist die Funktion des Kaffeemahlens mit dabei. Sie bieten eine sehr pragmatische und komfortable Lösung für den Genuss von frischem Kaffee.

Bei der Entscheidung für das eine oder andere Gerät, spielt wie immer das Budget eine Rolle und deine eigenen Präferenzen und Konsumgewohnheiten.

Für eine ausführliche Beratung zu den einzelnen Alternativen, empfehlen wir dir die Beiträge, die sich ausschließlich dem Thema widmen.

Welche Reinigung- und Pflegetipps gibt es für meine Handkaffeemühle?

Du solltest deine Kaffeemühle manuell reinigen und nicht in der Spülmaschine.

Dafür kannst du sie auseinander nehmen, um die einzelnen Teile separat sauber zu machen.

Achte darauf, dass die Metallteile trocken sind, bevor du die Mühle wieder in Gebrauch nimmst.

Für das Mahlwerk kannst du eine Zahnbürste oder einen Backpinsel benutzen. Verwende keine scharfen Reinigungsmittel, die das Material angreifen können.

Wenn du sie mit warmem Wasser reinigst, wische sie gut ab mit einem Baumwolltuch und lasse sie einige Zeit an der Luft trocknen.

Es ist wichtig, dass du den Behälter, in dem das Kaffeepulver aufgefangen wird, regelmäßig reinigst und vor allem dann, wenn du eine neue Kaffeesorte ausprobierst.

Welche Spezialitäten lassen sich mit frisch gemahlenem Kaffee zubereiten?

Es existiert eine Vielzahl an Kaffeegetränken.

Je nach Lust und Laune und Experimentiergeist kannst du bei den klassischen warmen Varianten wie Capuccino, Latte Macchiato oder Espresso bleiben oder hin und wieder ein neues Rezept ausprobieren, zum Beispiel ein Iced Latte.

Mit Kaffee kannst du sogar diverse alkoholische und alkoholfreie Cocktails mixen und dabei den Kaffee immer frisch von deiner manuellen Kaffeemühle verwenden. Das macht Eindruck und bereitet ein Fest für die Sinne.

Bildquelle: Wiratgasem/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?