Schmiedeeiserne Pfanne
Zuletzt aktualisiert: 23. November 2020

Unsere Vorgehensweise

7Analysierte Produkte

21Stunden investiert

6Studien recherchiert

30Kommentare gesammelt

Schmiedeeiserne Pfannen punkten durch ihre natürliche Beschichtung und ein einzigartiges Brataroma. Sie sind sowohl für Profis als auch für Hobbyköche ein beliebtes Kochutensil, da sie große Vorteile für unsere Gesundheit haben. Dennoch sind die Pfannen etwas schwerer zu handhaben. Zu Beginn wird daher etwas Übung nötig sein. Erstmal eingewöhnt zauberst du mit den Pfannen allerdings tolle Gerichte, die begeistern.

Wir wollen in unserem schmiedeeiserne Pfannen Test 2021 die wichtigsten Fakten zu Pfannen aus Schmiedeeisen darstellen. Dabei beantworten wir vor allem häufig gestellte Fragen und führen die wichtigsten Informationen zum Gebrauch der Pfannen auf. Wir stellen einige der beliebtesten Pfannen gegenüber und erläutern dir genau die einzelnen Vor- und Nachteile. Damit findest du eine Pfanne genau nach deinen Wünschen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Schmiedeeiserne Pfannen sind bestens für das scharfe Anbraten verschiedener Speisen geeignet. Sie benötigen nur wenig Öl und geben keine Schadstoffe an das Essen ab.
  • Pfannen aus Schmiedeeisen können in Brat- und Servierpfannen kategorisiert werden. Bratpfannen verfügen über einen längeren Hakenstiel, wohingegen Servierpfannen einen kurzen gebogenen Stiel oder zwei Henkel haben.
  • Wichtig ist das richtige Einbrennen der Pfanne, da nur so eine natürliche Beschichtung entsteht und die Gerichte nicht anbrennen. Das Einbrennen sollte vor dem ersten Gebrauch erfolgen.

Schmiedeeiserne Pfannen Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Bei den vielen verschiedenen Pfannen aus Schmiedeeisen ist es schwer den Überblick zu behalten. Deshalb präsentieren wir dir hier unsere Favoriten aus verschiedenen Produktkategorien.

Die beste Allround schmiedeeiserne Pfanne

Die hochwertige Rösle Bratpfanne aus Schmiedeeisen liegt im durchschnittlichen Preisbereich. Mit dem langen Hakenstiel ist die Pfanne ideal für kurzgebratenes Fleisch oder Gemüse jeder Art. Die unbeschichtete Pfanne eignet sich dabei hervorragend für Induktionsherde, Grills oder Öfen.

Die Pfanne hat einen Durchmesser von 28 cm am oberen Rand, wobei aber auch andere Größen verfügbar sind. Für das perfekte Kocherlebnis ist die Pfanne auch mit einem 4,5 cm hohen Rand erhältlich.

Bewertung der Redaktion: Die Pfanne ist ein echtes Allroundtalent und in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Sie ist das perfekte Utensil für schmackhafte Bratgerichte in allen Varianten und dadurch eine tolle Ergänzung für deine Küche.

Die beste Servierpfanne aus Schmiedeeisen

Die schmiedeeiserne Servierpfanne von Gräwe verfügt über zwei kurze Henkel. Damit eignet sie sich für das Schmoren verschiedener Gerichte auf dem Herd oder im Backofen. Aber auch das Anbraten von Fleisch oder Gemüse ist in dieser Pfanne ohne weiteres möglich. Die Pfanne ist mit einem Durchmesser von 28 oder 32 cm erhältlich und besitzt einen extra hohen Rand.

Leichte Riffelungen auf der Oberfläche verhindern außerdem das Eintreten von Fett in das Fleisch, sodass der Geschmack unverändert bleibt. Die Ästhetik der Pfanne ermöglicht es außerdem das Gericht direkt in der Pfanne zu servieren. Damit ist sie ein echter Hingucker für deine Gäste.

Bewertung der Redaktion: Die Pfanne ist vielseitig einsetzbar. Die Größe und der hohe Rand ermöglichen es dir größere Portionen zu kochen. Sie eignet sich zusätzlich gut für das Anrichten und Servieren deiner Rezepte und ist daher der optimale Unterstützer für deine nächste Party.

Die beste handgeschmiedete Eisenpfanne

Du bist begeistert von Einzelstücken? Dann solltest du dir die handgeschmiedete Eisenpfanne von Helmensdorfer nicht entgehen lassen. Die 28 cm große Servierpfanne ist zwar deutlich teuer als andere Pfannen aus Schmiedeeisen, überzeugt aber durch das tolle Design. Der gebogene Schnabelstiel und die kleinen Musterungen sind ein echter Hingucker.

Diese warmgeschmiedete Pfanne ist wie alle Eisenpfannen für sämtliche Herdarten geeignet. Der kurze Stiel erleichtert das Schwenken beim Braten und passt trotzdem in den Ofen. Auch zum Servieren ist die Pfanne ausgezeichnet.

Bewertung der Redaktion: Diese einzigartige Pfanne ist ihren Preis wert. Sie überzeugt vor allem durch ihre robuste Art und die Langlebigkeit. Sie ist eine Bereicherung für jeden Haushalt und Profiküchen.

Die beste schmiedeeiserne Pfanne mit hohem Rand

Die Turk Pfanne aus Schmiedeeisen überzeugt durch ihren extra hohen Rand. Sie ist daher ideal zum Anbraten oder Schmoren von verschiedenen Lebensmittel. Die leichten Riffelungen unterstützen den Brateffekt und sorgen für ein gesundes und fettreduziertes Anbraten.

Die Pfanne gehört mit einem Durchmesser von 24 cm am oberen Rand zu den kleineren Pfannen und eignet sich daher perfekt für Singles oder Pärchen. Zwei Henkel machen die Pfanne vielseitig einsetzbar. Ofen, Herd oder Grill stellen daher kein Problem dar und die Gerichte gelingen einfach und schnell.

Bewertung der Redaktion: Die Pfanne überzeugt durch Einfachheit und hohe Qualität. Sie ist vielseitig einsetzbar und insbesondere für kleine Portionen optimal.

Die beste Schmiedeeisenpfanne mit glatter Oberfläche

Als Pfanne mit einer glatten Oberfläche empfehlen wir dir die schmiedeeiserne Pfanne von Gräwe. Der lange Hakenstiel hilft optimal beim Schwenken der Pfanne und sorgt für ein tolles Bratergebnis. Die Pfanne hat einen Durchmesser von 28 cm am oberen Rand und ist zu einem durchschnittlichen Preis im Set mit Deckel und Pfannenwender erhältlich.

Die Pfanne leitet die Wärme optimal und ist für Induktions- und Elektroherde geeignet. Sie ist außerdem hitzebeständig und kann daher auf Grills oder in Öfen und offenen Feuerstellen verwendet werden. Sie ist recht leicht für eine Eisenpfanne und ist daher für Hobbyköche und Profis einfach zu handhaben.

Bewertung der Redaktion: Die Pfanne eignet sich bestens für Hobbyköche, die zum ersten Mal eine Eisenpfanne verwenden. Der einfache Umgang ermöglicht es alle deine Lieblingsrezepte zu kochen und wahre Genussmomente zu erleben.

Die beste Bratpfanne aus Schmiedeeisen

Für das perfekte Bratergebnis empfehlen wir dir die schmiedeeiserne Pfanne von Petromax. Aufgrund ihres robusten Materials und der problemlosen Wärmeleitung ist die Pfanne bei Experten sehr beliebt. Sie eignet sich dennoch für den Privatgebrauch und verleiht deinen Gerichten ein unvergleichliches Röstaroma.

Die Pfanne ist in verschiedenen Größen zwischen 20 und 32 cm erhältlich und besteht vollständig aus Eisen. Dadurch ist sie für alle Herdarten geeignet. Der lange Hakenstiel erleichtert das Braten auf dem Herd oder im offenen Feuer zusätzlich. Außerdem wird sie vom Hersteller als ideale Outdoor-Ausrüstung angepriesen.

Bewertung der Redaktion: Bratgerichte jeder Art gelingen mit dieser Pfanne garantiert. Sie eignet sich perfekt für den Haushalt oder den nächsten Campingtrip.

Schmiedeeiserne Pfanne: Kauf- und Bewertungskriterien

Im folgenden Abschnitt werden wir wichtige Aspekte auflisten, die bei deiner Entscheidung für die richtige schmiedeeiserne Pfanne relevant sein können. Mit diesen Kriterien findest du bei dem großen Angebot die ideale Pfanne aus Schmiedeeisen für deine Zwecke:

Weiterführend erklären wir dir, was bei den einzelnen Kriterien besonders zu beachten ist.

Gewicht

Schmiedeeisenpfannen sind mit einem Gewicht zwischen 1,5 und 1,8 Kilogramm etwas schwerer als herkömmliche Pfannen aus anderen Materialien. Sie sind deshalb etwas anders zu handhaben, als gewöhnliche Pfannen. Zu Beginn ist deswegen etwas Übung nötig, bis du den Dreh raus hast.

Der lange Stiel der Bratpfanne aus Schmiedeeisen wiederum erleichtert das Schwenken erheblich. Mit der richtigen Technik gelingt dir die Handhabung der schmiedeeisernen Pfanne daher schnell.

Geschmiedete Servierpfannen aus Eisen hingegen verfügen meist nur über einen kurzen Stiel oder zwei Henkel. Da die Servierpfanne jedoch meist zum Schmoren verwendet wird und deshalb wenig bewegt werden muss, ist das Gewicht auch hier kein Hindernis für tolle Kochergebnisse.

Durchmesser oberer Rand und Boden

Die Größe und damit der Durchmesser ist ein bedeutendes Kriterium für den Kauf einer schmiedeeisernen Pfanne. Dabei kommt es in erster Linie auf die Größe der Herdplatte an, da der Pfannenboden maximal 1 bis 2 cm darüber hinausragen darf. Dies ist vor allem für die optimale Wärmeverteilung wichtig. Verteilt sich die Hitze ungleichmäßig tritt es häufig auf, dass die Eisenpfannen sich verziehen und das optimale Bratergebnis ausbleibt.

Herstellerangaben zum Durchmesser beziehen sich häufig auf den oberen Rand der Pfanne.

Schmiedeeiserne Pfannen sind in fast allen gängigen Größen erhältlich. Die Angaben starten bereits bei 12 cm und reichen bis zu 36 cm Durchmesser am oberen Pfannenrand. Dieser fällt normalerweise etwas größer aus, als der Boden der Pfanne.

Achte daher darauf, dass du deine Kochplatten im Vorfeld genau ausmisst, um die richtige Größe deiner Pfanne zu wählen. Du solltest dabei die genauen Herstellerangaben für deinen Herd, aber auch für die Pfannen berücksichtigen. Dort findest du passende Größentabellen und wichtige Informationen zu der Eignung der Pfannen.

Höhe

Neben der Breite der Pfanne ist außerdem die Höhe eine wichtige Messgröße. Sehr flache schmiedeeiserne Pfannen haben teils nur einen Rand von circa 1 bis 2 cm. Gängige Bratpfannen aus Schmiedeeisen verfügen jedoch im Schnitt zwischen 4 bis 5 cm hohen Rändern. Zudem haben Servierpfannen im Verhältnis zum Durchmesser häufig einen höheren Rand, als die Bratpfannen aus Schmiedeeisen.

Wirklich hohe Ränder findet man bei schmiedeeisernen Pfannen kaum, da die Machart aus einem Stück Eisen es kaum anders zu lässt.

Ebenso wie bei den zuvor aufgeführten Kriterien ist der Idealwert der Höhe der Pfannen daher von dem jeweiligen Verwendungszweck abhängig. Das Anbraten von Fleisch, Fisch oder Gemüse beispielsweise erfordert nicht so einen hohen Rand wie Gerichte mit viel Soße.

Oberfläche

Die Oberfläche der geschmiedeten Eisenpfannen lässt sich unterscheiden in glatt und geriffelt. Die Pfannen mit einer geriffelten Oberfläche verfügen über einige Vertiefung auf der Bratfläche. Anders als die glatte Pfanne mit einer gleichmäßigen Oberfläche.

Die linienartigen Vertiefungen in der Pfanne sorgen dafür, dass weniger Öl an das Fleisch gelangt.

Geriffelte Pfannen aus Schmiedeeisen eignen sich durch ihre Struktur perfekt für das scharfe Anbraten von Fleisch. Das Bratgut bleibt dabei möglichst kalorienarm und naturbelassen. Durch die Vertiefungen eignet sich die geriffelte Pfanne allerdings weniger für das zubereiten von Speisen wie Pfannkuchen oder Rührei.

Die Pfanne mit der glatten Oberfläche gilt dagegen als Allroundtalent. Dort können alle Lebensmittel problemlos gebraten werden, wobei aber auch Fette eher aufgenommen werden.

Ein weiterer Pluspunkt der glatten Pfanne ist zudem die einfache Reinigung. Während die geriffelte Pfanne in den Kerben häufig gründlich gesäubert werden muss, hat die glatte Pfanne den Vorteil problemlos die gesamte Oberfläche erreichen zu können.

Schmiedeart

Die Schmiedeart ist vor allem für echte Kenner ein Bewertungskriterium für schmiedeeiserne Pfannen. Die Machart unterscheidet sich dabei maßgeblich nach kalt- und warmgeschmiedet.

Kaltgeschmiedete Pfannen werden häufig maschinell in eine Form gepresst ohne das Eisen vorher zu erhitzen. Die Griffe werden erst später an die Pfanne geschweißt oder genietet. Das kalte Schmieden hat den Vorteil, dass die Pfannen sehr dünn und ebenmäßig sind. Dadurch werden sie schnell und gleichmäßig erhitzt.

Warmgeschmiedete Eisenpfannen sind individuelle Einzelstücke, die in intensiver Handarbeit entstehen.

Handgeschmiedete Eisenpfannen sind mit großem Aufwand und viel Kraft verbunden. Das Eisen wird dabei zunächst im Feuer erhitzt und anschließend an einem Stück geformt. Sie sind dadurch zwar teurer, dafür aber echte Unikate.

Die handgearbeiteten Pfannen sind häufig robuster, allerdings auch nicht so fehlerfrei wie die maschinell erstellten Pfannen. Die Oberfläche ist häufig rauer und ungleichmäßiger.

Schmiedeeiserne Pfannen: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Nachfolgend führen wir häufig gestellte Fragen rund um die Pfannen aus Schmiedeeisen auf. Die ausführlichen Antworten sollen dich bei deiner Entscheidung unterstützen und dich im Umgang mit der Pfanne bestens vorbereiten.

Für wen eignet sich eine Pfanne aus Schmiedeeisen?

Schmiedeeiserne Pfannen sind grundsätzlich für Jeden geeignet. Egal ob Hobbykoch, Hausfrau oder Profi. Berücksichtigen solltest du dabei aber das hohe Gewicht. Insbesondere bei größeren Pfannen aus Schmiedeeisen ist eventuell etwas Übung notwendig, bevor du richtig damit umgehen kannst.

Schmiedeeiserne Pfannen sind eine tolle Ergänzung für jede Küche. Sie eignen sich bestens zum scharfen Anbraten verschiedener Lebensmittel und sind daher ein Muss für Fleischliebhaber und Vegetarier. (Bildquelle: James Kern / unsplash)

Abgesehen davon bieten Pfannen aus Schmiedeeisen erhebliche Vorteile für die Gesundheit. Insbesondere Personen mit Eisenmangel oder erhöhtem Blutdruck profitieren von der geschmiedeten Eisenpfanne. Die Pfanne gibt Eisen an die Lebensmittel ab und die natürliche Beschichtung sorgt dafür, dass nur wenig Öl zum Braten notwendig ist. . Eisenpfannen geben zudem keine Schadstoffe ab, wie es teilweise bei anderen Pfannen der Fall ist.

Für welche Herdarten ist eine Pfanne aus Schmiedeeisen geeignet?

Eisenpfannen sind aufgrund folgender Eigenschaften für alle Herdarten geeignet.

  • glatter Boden
  • magnetisches Material
  • hochgradig hitzebeständig

Durch den glatten Boden und das magnetische Material eignen die Pfannen sich hervorragend für Induktions- oder Ceranherde. Schmiedeeiserne Pfannen sind außerdem bis über 300° Celsius hitzebeständig, weshalb auch Öfen, Grills oder offenes Feuer der Pfanne nichts anhaben können. Beachte dabei aber auf jeden fall, dass der Griff nicht anders verarbeitet wurde oder aus einem anderen Material besteht.

Welche Arten von Schmiedeeisenpfannen gibt es?

Schmiedeeiserne Pfannen können in Brat- und Servierpfannen unterschieden werden. Wir verdeutlichen dir hier die Vor- und Nachteile beider Arten:

Art Vorteile Nachteile
Bratpfanne intensives Anbraten, gut zu Schwenken weniger geeignet für Ofen
Servierpfanne universell einsetzbar, Ästhetik kurzer Griff, schwere Handhabung

Die Bratpfannen eignen sich hervorragend zum schnellen, intensiven Braten von Fleisch oder Gemüse. Der lange Hakenstiel vereinfacht die Handhabung und das Schwenken der Pfanne. Dadurch wird die Hitze gleichmäßig verteilt und tolle Bratergebnisse erzielt. Der lange Stiel verhindert jedoch oftmals die Verwendung der Pfanne im Ofen, da sie mit schlichtweg zu groß ist.

Servierpfannen sind wie der Name schon sagt zum Servieren oder dem einfachen Schmoren von Gerichten verwendbar. Die Servierpfanne hat daher auch lediglich einen kurzen gebogenen Stiel oder zwei Henkel. Auf diese Weise kann die Pfanne hervorragend im Ofen oder auf dem Tisch platziert werden und ist auch optisch ein Hingucker. Servierpfannen können zwar auch zum Braten von Lebensmitteln verwendet werden, allerdings erschweren die kurzen Griffe die Handhabung.

Was kostet eine schmiedeeiserne Pfanne?

Die Preise der Pfannen aus Schmiedeeisen variieren je nach Größe und Machart. Grundsätzlich liegt der Kostenpunkt allerdings in einer Preisspanne von 15 bis 80 Euro, wobei es auch deutlich teurere Exemplare gibt. Im Vergleich sind die Bratpfannen mit dem langen Hakenstiel etwas teuer als die Servierpfannen.

Typ Preisspanne
Bratpfanne circa 20 bis 80 Euro
Servierpfanne circa 15 bis 60 Euro

Pfannen mit geriffeltem Boden sind grundsätzlich etwas teuer als jene mit glatter Oberfläche. Der Preis steigt außerdem bei handgeschmiedeten Pfannen, da diese mit einem hohen Aufwand und Handwerkskunst verbunden sind.

Wo kann ich eine geschmiedete Eisenpfanne kaufen?

Schmiedeeiserne Pfannen findest du überall wo es Pfannen gibt. Egal ob Supermarkt, Fachhandel oder Online-Shop. Für ein handgefertigtes Einzelstück kannst du dich außerdem an die örtliche Hammerschmiede wenden.

Folgende Vergleichsseiten können wir dir für die Suche deiner idealen Pfanne empfehlen:

  • Amazon.de
  • Ebay.de
  • Otto.de
  • Real.de
  • Baur.de

Halte außerdem ab und an Ausschau in den Supermärkten in deiner Nähe. Auch Aldi, Lidl und co. haben die beliebten Pfannen hin und wieder im Angebot.

Welche Alternativen gibt es zu einer Schmiedeeisenpfanne?

Es gibt viele verschiedene Pfannen aus unterschiedlichen Materialien auf dem Markt. Es kann schwer sein dort die ideale Pfanne zu finden. Wir listen im folgenden Abschnitt einige Alternativen zu der Pfanne aus Schmiedeeisen auf und benennen jeweilige Vor- und Nachteile.

Typ Beschreibung
Gusseisenpfanne Gusseisenpfannen sind meistens deutlich schwerer und etwas teurer als die schmiedeeisernen Pfannen. Sie verformen sich dafür aber auch nicht so schnell. Außerdem sind sie optimal geeignet für kurzes Anbraten.
Edelstahlpfanne Edelstahlpfannen lassen sich hocherhitzen und sind deshalb optimal geeignet für scharfes Anbraten von Fleisch. Sie leiten die Wärme allerdings nicht gut, weshalb das Fleisch schnell anbrennen kann.
Aluminiumpfanne Aluminiumpfannen sind wohl die beliebtesten Pfannen, da sie besonders leitfähig sind und sich für fast alle Speisen eignen. Das scharfe Anbraten wird in solcher allerdings nicht empfohlen.

Beim kurzen, intensiven Anbraten von Fleisch oder Gemüse macht der Pfanne aus Schmiedeeisen also so schnell niemand was vor. Dennoch bietet jede der Pfannen ihre individuellen Vorteile. Für intensive Brataromen mit einfacher Handhabung scheint die schmiedeeiserne Pfanne jedoch die beste Wahl zu sein.

Wie brenne ich eine schmiedeeiserne Pfanne richtig ein?

Schmiedeeiserne Pfannen sind bei Kauf unbeschichtet. Um das optimale Kochergebnis zu erzielen, sollte die Pfanne daher vor dem ersten Gebrauch eingebrannt werden. Dadurch entsteht eine natürliche Beschichtung, die das zukünftige Anbrennen von Lebensmitteln verhindern soll.

Pfannen aus Schmiedeeisen sind hochgradig hitzebeständig und deshalb optimal für den Herd, Grills oder offene Feuer. Allerdings müssen sie vor Gebrauch gut eingebrannt werden, damit eine natürliche Beschichtung entsteht. (Bildquelle: Armando Ascorve Morales / unsplash)

Für das Einbrennen gibt es viele verschiedene Methoden. Vom Hersteller wird meistens das Einbrennen mit Kartoffelschalen und Salz empfohlen. Dies ist aber häufig ungleichmäßig und aufwendig. Deshalb stellen wir dir hier das Einbrennen mit Öl vor:

  1. Zunächst solltest du dir bewusst sein, dass es beim Einbrennen der Pfanne zu starker Rauchbildung kommt. Öffne daher am besten die Fenster, damit der Rauch schnell abziehen kann.
  2. Reinige die Pfanne gründlich mit heißem Wasser und trockne sie anschließend mit einem Küchentuch ab.
  3. Stelle die Pfanne auf den Herd und bedecke den Boden vollständig mit Öl. Nutze hierbei am besten Raps- oder Sonnenblumenöl.
  4. Warte bis sich das Öl langsam erhitzt und verteile es dann mit einem Pinsel an den Rändern der Pfanne.
  5. Nach etwa 5 Minuten sollte das Öl an den Rändern braun werden. Sobald dies geschieht, schalte die Herdplatte aus und schütte das überschüssige Öl weg.
  6. Stelle die Pfanne wieder aus die ausgeschaltete Herdplatte. Die Resthitze sorgt nun dafür, dass auch das restliche Öl am Boden der Pfanne braun wird.
  7. Wische das restliche Öl mit einem Küchentuch ab.
  8. Lass die Pfanne abkühlen und bestreiche sie anschließend noch einmal mit etwas Öl.
  9. Spüle die Pfanne gründlich mit Wasser aus.
  10. Fertig! Die Pfanne ist nun perfekt vorbereitet für den ersten Gebrauch.

Für welche Gerichte verwende ich eine eiserne Schmiedepfanne?

Optimal ist die Pfanne zum scharfen Anbraten von Fleisch oder Gemüse geeignet. Richtig eingebrannt kannst du die Pfanne aus Schmiedeeisen aber für andere Lebensmittel verwenden. Egal ob Fisch, Ei oder süße Speisen wie beispielsweise Pfannkuchen.

Schmiedeeiserne Pfannen sind eine tolle Unterstützung. Egal ob zu Hause oder Outdoor beim Camping-Trip. Sie sind extrem hitzebeständig und toll für alle Arten von Lebensmitteln. (Bildquelle: Myles Tan / unsplash)

Wir raten dir allerdings davon ab Flüssigkeiten wie Teig oder Ei in eine geriffelte Pfanne zu geben, da diese sich in den leichten Musterungen verteilen können und dort hängen bleiben. Nutze die Pfannen mit geriffelter Oberfläche daher eher für das Braten von festen Speisen.

Wie reinige ich eine Pfanne aus Schmiedeeisen?

Schmiedeeiserne Pfannen sollten auf keinen Fall in die Spülmaschine gestellt werden, da fettlösende Spülmittel die natürliche Beschichtung entfernen. Die Reinigung mit der Hand sollte daher auch nur unter heißem Wasser und eventuell mit einer Bürste erfolgen. Im Normalgebrauch reicht es sogar die Pfanne mit einem Küchentuch auszuwischen.

Bei stärkeren Verschmutzungen oder Angebranntem hilft es etwas Salz in der Pfanne zu erhitzen und dies mit Hilfe eines Küchentuchs einzureiben.

Fazit

Schmiedeeiserne Pfannen sind perfekt für dich geeignet, wenn du das scharfe Anbraten von verschiedensten Gerichten liebst. Sie sind vielseitig einsetzbar und geben aufgrund ihrer natürlichen Machart keine Schadstoffe an das Essen ab. Es ist außerdem nur wenig Öl für das Zubereiten deiner Rezepte notwendig. Deine Gesundheit profitiert demnach ebenfalls von den Pfannen aus Schmiedeeisen.

Wichtig ist, dass du die Pfanne vor der ersten Anwendung richtig einbrennst und anschließend gut pflegst. Achte außerdem stets darauf, dass sich die Wärme in der Pfanne gleichmäßig ausbreiten kann. So verhinderst du das Verziehen der Pfanne und sicherst dir einen langjährigen Begleiter in deiner Küche.

Bildquelle: Wangthaphan/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte