Zuletzt aktualisiert: 3. Juni 2020

Unsere Vorgehensweise

9Analysierte Produkte

23Stunden investiert

21Studien recherchiert

72Kommentare gesammelt

Wasserkocher erfreuen sich bereits seit vielen Jahren an großer Beliebtheit im Bereich der Küchenhilfen. Dies liegt daran, dass sie schnell und energieeffizient Wasser aufkochen können. Die Glas Wasserkocher von WMF bieten den Kunden auch viele weitere Extras, die für eine optimale Handhabung beim Kochvorgang sorgen.

Darüber hinaus steht die Marke WMF für eine überdurchschnittliche Qualität, welche bei den unterschiedlichsten Haushaltsprodukten vorzufinden ist [1]. WMF bietet nicht nur Wasserkocher an, sondern hat sich auch im Bereich der Kochtöpfe und Bestecke etabliert. Die langjährige Erfahrung in dem Gebiet sichern dir eine lange Freude an den Produkten.

Mit unserem großen Glas Wasserkocher von WMF Test 2020 möchten wir dich bei der Auswahl des richtigen Wasserkochers unterstürzen. Wir klären unter anderem die Frage, ob du einen kompakten oder größeren Kocher mit Extras benötigst. Darüber hinaus zeigen wir, auf welche Kriterien du bei einem Kauf des Glas Wasserkochers von WMF achten solltest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Wasserkocher haben sich generell seit vielen Jahren im Küchen Haushalt etabliert. Vor allem die Glas Variante ist seit jüngerer Zeit aufrund der Optik beliebt.
  • Die Marke WMF ist ebenfalls seit vielen Jahrzenten ein Begriff für überdurchschnittliche Qualität im Bereich der Küchengeräte.
  • Glas Wasserkocher von WMF kommen in unterschiedlichen Varianten. Du hast unter anderem die Wahl bei dem Fassungsvermögen oder der Nennleistung, die die Kochdauer beeinflusst. Viele weitere Extras sind bei einem höheren Anspruch ebenfalls möglich.

Glas Wasserkocher von WMF: Favoriten der Redaktion

Der beste kompakte WMF Wasserkocher

Möchtest du einen kompakten Wasserkocher aus Glas von WMF besitzen und gleichzeitig nicht auf ein integriertes Teesieb verzichten, ist unser Favorit für dich optimal. Er umfasst ein Volumen von maximal einen Liter und fällt somit etwas kleiner aus. Perfekt, wenn du in deiner Küche Platz sparen musst und nur seltener beziehungsweise wenige Wasser aufkochen musst.

Die Allrounder Variante des WMF Glas Wasserkochers

Bereitest du nur selten Tee auf, ist unser Allrounder die beste Wahl für dich. Er kommt ohne Teesieb aus, bietet dir aber gleichzeitig ein höheres Fassungsvolumen. Du kannst bis zu 1,7 Liter Wasser pro Kochvorgang einfüllen. Unser WMF Wasserkocher aus Glas ist somit perfekt, wenn du öfters für mehrere Personen gleichzeitig Wasser aufkochen musst. Der gummierte Rutschgriff sorgt ebenfalls dafür, dass du einen sicheren Halt beim Ausgießen hast und dich nicht verbrennst.

Der beste Premium Wasserkocher von WMF

Möchtest du zugleich ein Teesieb und hohes Fassungsvolumen haben, solltest du dir unsere Premium Variante anschauen. Du kannst hier ebenfalls bis zu 1,7 Liter Fassungsvolumen nutzen und deine Teebeutel in dem dazugehörigen Filter platzieren. Darüber hinaus bietet dir der Wasserkocher von WMF eine Warmhaltefunktion von bis zu 40 Minuten. Wenn du also ein Teeliebhaber bist und oft große Mengen an Wasser aufkochst, ist unser Favorit die optimale für dich.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Glas Wasserkocher von WMF kaufst

Wann ist ein Wasserkocher aus Glas sinnvoll?

Bei der Wahl eines Wasserkochers musst du generell entscheiden, aus welchem Material das Gehäuse sein soll. Üblicherweise hast du die Wahl zwischen Plastik, Edelstahl und Glas. Alle Varianten haben ihre Vor- und Nachteile, wobei wir uns in diesem Ratgeber auf die Glas Variante von WMF fokussieren wollen.

Die Wasserkocher aus Glas haben den Vorteil, dass diese zum einen optisch hervorstechen. Darüber hinaus musst du dir bei der Glas Variante keine Gedanken machen, dass der Geschmack des Wassers durch beispielsweise Plastik verfälscht werden kann.

[2].

Wasserkocher sind auch deswegen sinnvoll, weil sie eine echte Alternative zum Kochtopf darstellen. Möchte man beispielsweise eine größere Menge Wasser für den Kochtopf erhitzen, empfiehlt es sich, dies über den Wasserkocher zu erledigen. Nicht nur kann der Kocher das Wasser schneller als den Herd erhitzen, sondern ist dieser auch energiesparender.

Der Elektroherd benötigt am meisten Strom. Der Wasserkocher stellt eine schnelle und günstigere Alternative dar.

Eine etwas weniger verbreitete Alternative zum Wasserkocher ist der sogenannte Wasserkessel. Dieser wird über die Herdplatte erhitzt und wird ausschließlich aus Edelstahl angefertigt.

Auch wenn dieser optisch ansprechend ist, muss die längere Kochzeit und der höhere Energieverbrauch berücksichtigt werden. Ebenso besitzt der Kessel keine automatische Abschaltfunktion, sobald das Wasser kocht. Das unterstehende Video verdeutlicht dir weitere Gründe, warum ein Wasserkocher sinnvoller ist.

Was kostet ein Glas Wasserkocher von WMF?

Wasserkocher haben je nach Austattung und Qualität unterschiedliche Preisspannen. Wir fokussieren uns im folgenden auf die Preise der Glas Wasserkocher von WMF.

Kompakte Versionen und große Extras starten von ca. 50 bis 60 Euro. Dies ist im Vergleich zu No-Name Produkten bereits höherpreisig, jedoch musst du folgende Faktoren beachten: Zum einen steht die Marke WMF für ihre überdurchschnittliche Qualität und zum anderen sind Glaswasserkocher im Vergleich zu den Plastik Varianten generell teurerer.

foco

Wusstest du, dass es die Marke WMF bereits seit 1853 gibt? Sie wurde zusammen von Daniel Straub und den Brüdern Louis und Friedrich Schweizer in Baden-Württemberg gegründet und steht für Württembergische Metallwarenfabrik

Die Premium Variaten von WMF liegen meistens zwischen 100 und 150 Euro. Diese bieten dir eine Reihe von Zusatzfunktionen wie einen Wasser- und Teebeutelfilter oder eine Warmhaltefunktion.

Wo kann ich einen Wasserkocher aus Glas von WMF kaufen?

Glas Wasserkocher von WMF werden sowohl stationär im Einzelhandel, als auch großflächig online vertrieben. WMF hat zudem eine offizielle Homepage, auf der du die Geräte direkt erwerben kannst.

Es empfiehlt sich dennoch der Vergleich auf anderen Markplätzen wie beispielsweise eBay und Amazon. Die Angebote sind hier ebenfalls sehr vielfältig und oftmals sogar günstiger im Vergleich zu den offiziellen WMF Homepage.

Glas Wasserkocher-1

Heutzutage eher seltener vorzufinden: Ein klassischer Wasserkessel für den Herd.
(Bildquelle: pixabay.com / Dimitri Dimebag)

Entscheidung: Welche Arten von WMF Glas Wasserkocher gibt es und welche sind die richtigen für dich?

Wann ist ein kompakter Wasserkocher empfehlenswert und wann benötige ich einen größeren mit Extras?

Du musst dich zunächst entscheiden, ob du einen kompakten und meist günstigeren Wasserkocher benötigst, oder doch lieber zur Premium Variante greifen willst. Letztere bietet dir oftmals eine Reihe von zusätzlichen Extras, die dir das Aufkochen erleichtern. Die Entscheidung hängt von mehreren Faktoren, die wir dir kurz erläutern möchten.

Kochst du öfters Wasser auf, solltest du dich für eine hochwertigere Variante mit mehr Volumen entscheiden.

Kochst du öfters am Tag das Wasser für Tee oder Lebensmittel auf? Falls ja, kann dies ein Indikator dafür sein, dass du mit einem größeren und hochwertigerem Glas Wasserkocher von WMF länger Freude haben wirst. Du sparst dir beispielsweise einen zweiten Kochvorgang, wenn der kleinere Wasserkocher nicht genügend Volumen bietet.

Die folgende Tabelle zeigt dir noch einmal die Vor- und Nachteile eines Wasserkochers mit größerem Volumen.

Vorteile
  • Mehr heißes Wasser pro Kochvorgang
  • weitere Extras wie Warmhaltefunktion
  • hochwertigere Qualität
Nachteile
  • Längerer Kochvorgang
  • meistens teuerer
  • höherer Energieverbrauch

Bist du hingegen ein seltener Teetrinker oder kochst dein Wasser mit Töpfen für Lebensmittel auf, reicht für dich auch die kompakte Variante. Diese bietet zwar weniger Volumen und Extras, ist aber meistens günstiger und sollte deinen Ansprüchen genügen.

Darüber hinaus solltest du dir die Frage stellen, wie viel Platz du in der Küche für den Glas Wasserkocher aufbringen kannst. Lebst du beispielsweise in einer kleineren Studenten Wohnung mit enger Küchenzeile, solltest du aus Platzgründen die kompaktere Variante bevorzugen.

Wann brauche ich einen Wasserkocher mit hoher Nennleistung und wann ist ein energieeffizienter sinnvoll ?

Zur Beantwortung dieser Frage musst du wissen, wie entscheidend für dich unter anderem die Kochdauer ist. Hast du kein Problem damit, dass der Kochvorgang auch mal wenige Minuten länger dauern kann, ist die energieeffiziente Variante für dich ausreichend.

Möchtest du hingegen den Wasserkocher zukünftig hingegen einsetzen, um auf eine schnellere Variante zur Herdplatte zurück greifen zu können, solltest du dich nach einem Wasserkocher mit hoher Nennleistung umschauen. Dieser garantiert dir, dass die Kochdauer verkürzt wird.

Ebenso solltest du den Kostenaspekt bei der Beantwortung der Frage berücksichtigen, Glas Wasserkocher mit einer hohen Nennleistung verbrauchen mehr Strom. Um genauer zu sein: Ein Wasserkocher mit 3.000 Watt entspricht dem oberen Ende der Nennleistung. Die Stromkosten belaufen sich im Jahr bei einer täglichen Nutzung von 30 Minuten auf etwa 120 Euro im Jahr. Energiesparende Wasserkocher mit 1.000 Watt kosten bei der gleichen täglichen Nutzung demnach nur etwa 40 Euro.

Kaufkriterien: Anhand dieser Kriterien kannst du Glas Wasserkocher von WMFs vergleichen und bewerten

Fassungsvermögen

Das Fassungsvermögen ist eines der wichtigsten Kriterien überhaupt. In unserem Ratgeberteil haben wir dir gezeigt, ob für dich ein kompakter oder größerer Wasserkocher in Frage kommt. Je nach Bedarf solltest du jetzt nach dem richtigen Volumina schauen.

Hast du dich für die kompakte Variante entschieden, sollte dein Glas Wasserkocher von WMF nichr mehr als einen Liter fassen. Dadurch ist er platzsparend und erhitzt in der Regel die kleinere Menge Wasser schnell.

Der Durchschnitt liegt bei etwa 1,5 bis 1,7 Litern Wassern. Solltest du eine große Menge gekochtes Wasser benötigen, greife am besten zur größeren Variante. Diese umfasst meistens etwa 2 Liter und sorgt für viele Tassen Tee oder einen vollen Kochtopf.

Ein höheres Fassungsvolumen ermöglicht dir pro Kochvorgang mehr heißes Wasser, jedoch zu Lasten der Kochzeit.

Material

Neben dem Glas solltest du auf weitere Materialien bei deinem Wasserkocher von WMF achten. Dies betrifft sowohl den Griff, als auch das restliche Gehäuse. Hochwertige Wasserkocher verwenden für das Gehäuse oftmals Edelstahl, welches in mehreren Punkten vorteilhaft ist.

Zum einen besteht keine Gefahr, dass Mikroplastik ins Wasser gelangt. Darüber hinaus wirkt der Edelstahl auch optisch hochwertiger als Plastik und kann von längerer Haltbarkeit sein.

Der Griff hingegen muss nicht zwingend immer vollständig aus Edelstahl bestehen. Dies liegt zum einen daran, das Stahl Wärme sehr gut leitet. Besteht der Griff vollständig aus Edelstahl, kann es passieren, dass dieser nach dem Kochvorgang ebenfalls sehr warm ist und gegebenenfalls zu heiß zum anpacken ist. Ebenso ist die Griffigkeit bei Edelstahl nicht unbedingt vorteilhaft.

Der Griff sollte demnach eine Kombination aus Gummi und Edelstahl aufweisen. Das Gummi garantiert einen guten Grip und verhindert, dass die Hitze vom Gehäuse auf den Griff übergeleitet wird.

Stromverbrauch

Der Stromverbrauch ist ein weiteres wichtiger Kriterium, da hiervon der Energieverbrauch und die Kochdauer abhängt. Generell gilt: Je höher die Nennleistung, desto kürzer dauert der Kochvorgang. Natürlich spielt das Fassungsvolumen ebenfalls eine Rolle, sodass ein geringes Volumina auch mit einer geringen Nennleistung auskommen kann.

Energiesparende Wasserkocher kommen bereits mit 1.000 bis 1.500 Watt aus, wobei hier eine längere Kochdauer in Kauf genommen werden. Der Durchschnitt liegt bei etwa 2.200 Watt. Hochwertige Wasserkocher mit einem großem Volumina sind teilweise mit bis zu 3.000 Watt ausgestattet. Diese benötigen für die größere Menge Wasser mehr Leistung, um weiterhin einen schellen Kochvorgang zu ermöglichen. Die unten stehende Tabelle verdeutlicht dir die durchschnittliche Kochdauer bei einem Liter Wasser.

Nennleistung Kochdauer
3.000 Watt 2:15 Minuten
2.600 Watt 2:30 Minuten
1000 Watt 5:00 Minuten

Extras

Viele Wasserkocher bieten dir einen Zusatz an Extras, wenn du bei der Auswahl an Angeboten höhere Ansprüche hast. Beispielsweise kommen einige mit einer LED-Beleuchtung aus, die dem Kocher bei Dunkelheit einen coolen Look verleihen. Die LEDs befinden sich seitlich neben der Kochplatte und erleuchten sowohl das Glas als auch das Wasser.

Weitere Extras beinhalten die kabellose Variante oder eine regulierbare Temperaturwahl.

Darüber hinaus bieten die höherpreisige Glas Wasserkocher von WMF oftmals eine Warmhaltefunktion an. Diese versorgt das Wasser mit einer ausreichenden Wärme über längere Zeit. Die Funktion ist insbesondere dann praktisch, wenn du mehrere Tassen Tee mit einer Kochladung trinken möchtest und dabei stets eine konstante Temperatur halten willst.

Die genannten Punkte in Kurzfassung kannst du als Checkliste für die Kaufentscheidung nutzen.

  • Fassungsvermögen: Höheres Volumina ermöglicht dir mehr aufgekochtes Wasser pro Kochvorgang
  • Material: Der Griff und das restliche Gehäuse sollte bei höheren Ansprüchen aus Edelstahl bestehen
  • Stromverbrauch: Je geringer der Stromverbrauch, desto länger benötigt der Kochvorgang oftmals
  • Extras: LED-Beleuchtung oder eine Warmhaltefunktion bieten dir bei höheren Anspruch einen zusätzlichen Nutzen

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema  Wasserkocher von WMF

Wo werden die Wasserkocher von WMF produziert?

Viele Küchengeräte werden oftmals aus Kostengründen in China produziert [3]. Das schlechte Image aufgrund von Qualitätsproblemen trifft auch heute immer noch in einigen Fällen zu. WMF ist sich dieser Problematik bewusst und produziert viele Geräte in Deutschland. Nicht nur Wasserkocher, sondern auch beispielsweise Kochtopf-Sets werden oftmals mit dem Siegel “Made in Germany” ausgeliefert.

“Made in Germany” ist generell ein Zeichen dafür, dass die Qualität des Produktes überdurchschnittlich hoch sein kann. Vor deinem Kauf solltest du dich also erkundigen, ob dein Wasserkocher Modell von WMF dieses Kriterium erfüllt. Dann kannst du dir sicher sein, dass du mit deinem Wasserkocher aus Glas lange Freude haben wirst.

Glas Wasserkocher-2

“Made in Germany” deutet oftmals auf eine hohe Qualität des Produktes hin. WMF produziert einen Großteil seiner Wasserkocher in Deutschland.
(Bildquelle: pixabay.com / Phillip Anselmus)

Wie entkalke ich einen Wasserkocher aus Glas von WMF?

Mit der Zeit kann sich am Boden des Wasserkochers Kalk ansammeln. Je nach Wasserqualität kann dies früher oder später eintreten. Es gibt jedoch einige Hausmittel, mit denen du einfach deinen Wasserkocher entkalken kannst.

Beispielsweise kannst du zwei Liter Essigessenz mit Wasser vermischen und den Mix anschließend aufkochen. Im Anschluss lässt du den Kocher für 30 Minuten ruhen, damit das Essig einwirken kann. Zum Schluss ordentlich reinigen und der Kalk sollte sich dann lösen [4].

Etwas ungewöhnlicher, aber dennoch effektiv: Aspirin Tabletten. Einfach eine Tablette mit dem Wasser zusammen aufkochen und ebenfalls für 30 Minuten einwirken lassen. Bei starken Verunreinigungen kannst du auch zwei Tabletten nehmen. Das nachfolgende Video zeigt dir weitere Hausmittel und wie du beispielsweise eine Zitrone zum Entkalken einsetzen kannst!

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.swrfernsehen.de/marktcheck/check/marktcheck-checkt-wmf,broadcastcontrib-swr-7006.html

[2] https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Wasserkocher-Gefahr-durch-Mikroplastik,mikroplastik272.html

[3] https://www.dgq.de/aktuelles/news/made-in-china-qualitaet-aus-dem-reich-der-mitte/

[4] https://www.lecker.de/wasserkocher-entkalken-so-gehts-richtig-72060.html

Bildquelle: Ngamnithiporn/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Silke hat eine Ausbildung als Ernährungsberaterin und mehrere Jahre in einer ärztlichen Praxis gearbeitet. In ihrer Freizeit steht sie gerne selbst hinter dem Herd und zaubert die verschiedensten Speisen für Familie und Freuende. Diese Kombination macht sie zu einer wahren Küchenexpertin.